Samstag, Januar 16, 2021

Bund unterstützt Galerien mit 16 Millionen Euro

Politik

SPD: Stadion Ludwigspark – Kopfloses Handeln kommt Stadt teuer zu stehen

„Oberbürgermeister Conradt scheint mit dem Stadion Ludwigspark vollkommen überfordert zu sein“, so Mirco Bertucci, SPD-Fraktionsvorsitzender zu den Berichten über...

Regionalverband fördert Projekt BARIŞ in Völklingen-Wehrden

Der Regionalverband Saarbrücken hat gemeinsam mit der Arbeitskammer des Saarlandes einen Vertrag mit dem gemeinnützigen Verein „BARIŞ – Leben und Lernen“ über die Förderung dessen sozialraumorientierten Angebots in Völklingen abgeschlossen.

AfD kritisiert Stadt Saarbrücken wegen fehlendem Mietvertrag

Bernd Georg Krämer, AfD- Fraktionsvorsitzender im Stadtrat von Saarbrücken, bemängelt, dass der Hauptmieter des Ludwigsparkstadions, der 1. FC Saarbrücken,...

Kulturstaatsministerin Grütters: „Ein Zeichen setzen für die Scouts und ihre Talente“

Kulturstaatsministerin Monika Grütters stellt für Galerien 16 Millionen Euro aus dem Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR bereit. Diese können ab sofort Fördermittel des Bundes für Ausstellungen und digitale Vermittlungsprojekte im Bereich der zeitgenössischen Kunst beantragen, die im Zeitraum von Januar bis Ende Mai 2021 stattfinden. Darunter fallen zum Beispiel Ausgaben für Transporte, Versicherung, Drucksachen, zusätzliches Personal und Online-Präsentation. Des Weiteren können Zuschüsse für projektbezogene Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte und Vorträge beantragt werden.

Monika Grütters erklärt dazu: „Galeristen sind unverzichtbare Scouts in der Künstlerszene. Sie entdecken Talente, betreuen sie oft ein Künstlerleben lang und sorgen mit Ausstellungen, Katalogen und Messepräsentationen für deren Auskommen. Diese Leistung will ich unterstützen und in dieser Corona-Krise ein Zeichen setzen für die Kunst. Denn der Lockdown hat Galerien und ‚ihre‘ Künstlerinnen und Künstler durch die Absage von Vernissagen und Kunstmessen schwer getroffen. Gerade jetzt ist es entscheidend, dass sie ihre geplanten Ausstellungsprojekte schnellstmöglich wiederaufnehmen können und neue digitale Formate entwickeln, um auch in Krisenzeiten bei ihrem Publikum präsent zu bleiben. Zusammen mit dem bereits um das Fünffache erhöhten Ankaufetat für die Bundeskunstsammlung, der ebenfalls Künstlern und Galeristen zugutekommen soll, wollen wir dazu beitragen den für Kultur und Wirtschaft so wichtigen Kunstmarkt in Deutschland zu stabilisieren.“

Antragsberechtigt sind hauptberuflich geführte Galerien mit Sitz in Deutschland, die seit mindestens drei Jahren bestehen und regelmäßig Ausstellungen durchführen. Galerien können jeweils zwischen 5.000 bis 35.000 Euro beantragen, der Eigenanteil beträgt dabei zehn Prozent.

Anträge können vom 1. bis zum 31. Oktober 2020 bei der Stiftung Kunstfonds unter www.kunstfonds.de gestellt werden. Ende November entscheidet eine unabhängige Fachjury über die Vergabe der Förderungen.

Weitere Information zum Programm NEUSTART KULTUR finden Sie unter www.kulturstaatsministerin.de

Regionalverband Saarbrücken

SPD: Stadion Ludwigspark – Kopfloses Handeln kommt Stadt teuer zu stehen

„Oberbürgermeister Conradt scheint mit dem Stadion Ludwigspark vollkommen überfordert zu sein“, so Mirco Bertucci, SPD-Fraktionsvorsitzender zu den Berichten über...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung