10.3 C
Saarbrücken
Samstag, September 18, 2021

Bundeskanzlerin Merkel besucht KETTLER Alu-Rad auf der IAA Mobility

Aus den Kreisen

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besuchte am ersten offiziellen Messetag der IAA Mobility 2021 gleich nach ihrer Eröffnungsrede den deutschen Fahrrad- und E-Bike-Hersteller KETTLER Alu-Rad.

Begleitet wurde sie von Frau Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.

KETTLER Alu-Rad präsentierte ein hochmodernes E-Lastenrad, das die Kanzlerin ein „schickes Fahrrad“ nannte.

Das Cargoline FS 800 besticht durch technische Maßstäbe und zeichnet sich vor allem durch Langlebigkeit und Sicherheit aus – Qualität „Made in Germany“.

Den Plan einer neuen hochmodernen Produktionsstätte für E-Bikes und den damit verbundenen neuen Arbeitsplätzen in Deutschland/Saarland hatte man nicht explizit erwähnt, doch er war großflächig im Hintergrund zu lesen.

Der hohe Besuch wurde auch zum Anlass genommen, dem Quintett zu verdeutlichen, wie viele Mitarbeiter heute tatsächlich in der deutschen Fahrradindustrie beschäftigt sind und welchen Stellenwert der Fachhandel dabei hat.

Dies ist ein wichtiges Zeichen für die Entwicklung der Mobilitätswende, bei der die Fahrradbranche eine entscheidende Rolle spielt.

Die IAA Mobility ist heute eine Messe für Mobilität, bei der verschiedene Konzepte miteinander verknüpft werden können.

Neue Beiträge