Sonntag, Februar 28, 2021

Bundespräsident Steinmeier ehrt saarländische Bürger mit Einladung zum Neujahrsempfang in Schloss Bellevue

Politik

Nach Wasserrohrbruch in der städtischen KiTa Klarenthal – CDU fordert schnelle Gesamtlösung

Nach einem Wasserrohrbruch in der städtischen Kindertagesstätte (KiTa) Klarenthal fordert die CDU Klarenthal-Krughütte eine zeitnahe Gesamtlösung zur Betreuung der...

FDP Saar: Schulöffnung ab dem 08.03.21 braucht ausgereiftes Hygiene- und Testkonzept

Die FDP Saar begrüßt die Bestrebungen des Bildungsministeriums, ab dem 08.03.21 auch die weiterführenden Schulen im Saarland zu öffnen....

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt am Donnerstag (10.1.19) zum Neujahrsempfang ins Schloss Bellevue ein. Neben Repräsentanten des öffentlichen Lebens sind ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus allen Bundesländern eingeladen, die sich um das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben – darunter auch Vertreter aus dem Saarland. Mit der Einladung dankt der Bundespräsident den Gästen für ihr Engagement.

Auch in diesem Jahr sind unter den geladenen Gästen wieder Menschen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich über viele Jahre freiwillig engagiert haben bzw. dies heute immer noch tun.  Zu den von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Geehrten gehören auch Junior-Professor Dr. Moritz Weber von der Universität des Saarlandes und Lina Dacharry, Tutorin des Housing Offices. Sie engagieren sich für das Gemeinwesen in Integrationsprojekten geflüchteter Menschen etwa durch die Entwicklung neuer Lernkonzepte oder den Einsatz für studentische Angelegenheiten. 

Junior-Professor Moritz Weber konzipierte an der Universität des Saarlandes ein Kursangebot für Asylberechtigte und Flüchtlinge und führt mathematische Auffrischungskurse zur Vorbereitung auf den MINT-Studieneingangstest der Saar-Uni durch. Sein Engagement hilft Asylbe-rechtigten und anerkannten Flüchtlingen, die ihre Zeugnisse nicht vorlegen können, aber über eine in ihrem Heimatland erworbene Vorbildung verfügen, die zu einem Hochschulstudium berechtigt, ihre Mathe-Kenntnisse aufzufrischen, um besser für den Eingangstest an der Universität gerüstet zu sein. Nach den Vorbereitungskursen konnten deutlich mehr Flüchtlinge den Eingangstest erfolgreich absolvieren und erhielten die Möglichkeit, ein grundständiges Studium in einem nicht-zulassungsbeschränkten MINT-Fach an der Saar-Uni aufzunehmen.

Lina Dacharry ist eine der Tutoren im Housing Office, einer Einrichtung der beiden saarländischen Hochschulen und des Studentenwerkes. Gemeinsam mit Studierenden aus dem Ausland geht sie auf Wohnungssuche, gibt Hilfestellung bei der Kommunikation mit dem Wohnungsgeber und bei Formalitäten. Sie hilft Studentinnen und Studenten aus aller Welt auch bei der Orientierung während der ersten Zeit auf dem Campus. Lina Dacharry ist sowohl Vermittlerin zwischen ausländischen und deutschen Studierenden als auch Ansprechpartnerin für zentralen Fragestellungen und unterstützt die Integration außerdem durch die Organisation von Kulturangeboten, Freizeitaktivitäten, Ausflügen und Stammtischen.

Regionalverband Saarbrücken

Feier in Bistro in Rilchingen-Hanweiler

Kleinblittersdorf (ots) - Am Samstag, den 27.02.2021 wurde der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt gegen 12:30 Uhr von einem Anrufer mitgeteilt, dass...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung