Mittwoch, September 28, 2022
- Werbung -
StartLandkreis SaarlouisDillingenBundesweiter Vorlesetag auf Deutsch und Französisch: Europaminister Stephan Toscani liest vor rund...

Bundesweiter Vorlesetag auf Deutsch und Französisch: Europaminister Stephan Toscani liest vor rund 100 deutschen und französischen Schülerinnen und Schülern

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Am Freitag (17.11.2017) besuchte Europaminister Stephan Toscani im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags der „Stiftung Lesen“ die Grundschule Odilienschule in Dillingen. Extra für den Vorlesetag sind auch zwei Klassen der französischen Partnerschule „La Houve“ aus Creutzwald angereist. Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Dillingen, Franz-Josef Berg, und dem Bürgermeister von Creutzwald, Jean Luc Wozniak, las er den Zweitklässlern vor –auf Deutsch und auf Französisch.

Europaminister Stephan Toscani: „Wenn wir den Kindern vorlesen, fördern wir Sprachentwicklung, Lesekompetenz sowie Integration. Ich unterstütze die „Stiftung Lesen“ gerne dabei, mit ihren zahlreichen Programmen Lesefreude zu wecken und Erwachsene zu motivieren, Kindern vorzulesen.“

Stephan Toscani las deutschen und französischen Grundschülern vor: „Mit dem deutsch-französischen Vorlesen bauen wir die wechselseitige Verständigung weiter aus. Ich freue mich deshalb sehr, dass die Kinder aus Creutzwald an ihre Partnerschule nach Dillingen gekommen sind, um beim Vorlesetag mitzumachen. Mir ist es wichtig den bundesweiten Vorlesetag zu einem Vorlesetag in deutscher und französischer Sprache zu machen. Das passt zur Frankreichstrategie des Saarlandes.“

Auf dem Vorlese-Programm stand das Buch „Le chat chanteur“ (Deutsch: „Tommi Tatze“). Hier lasen der Europaminister sowie die beiden Bürgermeister zuerst ein Kapitel auf Deutsch und im Anschluss das jeweilige Kapitel auf Französisch, um das Lese- und Hörverstehen der anderen Sprache besser zu vermitteln. Die Grundschüler machen schon jetzt im alltäglichen Schulunterricht praktische Erfahrungen mit der Sprache des jeweiligen Nachbarn.

Stephan Toscani: „Es bereitet mir große Freude zu sehen, wie die Schülerinnen und Schüler ein Gespür für die Sprache des Nachbarn entwickeln. Es zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, diese Sprache schon früh zu vermitteln. Darüber hinaus lernen die Kinder die deutsch-französische Freundschaft zu schätzen und diese später einmal hoffentlich aktiv weiter zu entwickeln.“

Im Anschluss an die besondere Schulstunde bedankte er sich bei der Schulleitung der Grundschule Odilienschule, Frau Dörr, die maßgeblich zum Gelingen dieses Projektes beigetragen hat und überreichte beiden Schulen Buchpakete für die Schulbibliotheken.

Aktuelle Beiträge