Freitag, Mai 14, 2021

Busfahrer in Wolfersweiler beraubt – Wer kennt diese Person?

Politik

Bereits am 04.11.2019, gg. 19.50 Uhr, kam es zu einem Raub auf einen Omnibusfahrer des ÖPNV in Nohfelden-Wolfersweiler.

Dieser war zuvor mit einem Linienbus  von Nohfelden in Rtg. St. Wendel unterwegs. An der Haltestelle „Nohfelden-Burg“ in Nohfelden stiegen dann 2 Fahrgäste in den ansonsten unbesetzten Omnibus ein.

An der Haltestelle „St. Wendeler Str.“ in Wolfersweiler drückten diese den Halteknopf. 

Kurz vor dem Aussteigen näherte sich einer der Männer dem Fahrer von hinten und bedrohte diesen plötzlich mit einem Messer. Gleichzeitig forderte er die Einnahmen des Fahrers.

Der Fahrer händigte den Tätern die Einnahmen aus.

Diese flüchteten zunächst zu Fuß und stiegen kurz darauf in einen wartenden PKW ein, der in Rtg. Nohfelden davonfuhr.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

1.      Täter; männlich, zw. 25 u. 30 Jahre alt, zw. 160 u. 170 cm groß, über Bekleidung nur „Bomberjacke“ bekannt.

2.      Täter: männlich, zw. 25 u. 30 Jahre alt, zw. 160 u. 170 cm groß, trug

„Hochwasser-Jeans“, Baumwoll-Trainings-Kapuzenjacke und „Basecap“

Von dem 2. Täter wurde mittlerweile das beigefügte „Phantombild“ erstellt.

Die sachbearbeitende Polizei St. Wendel (06851/898-0) sucht Zeugen, die Angaben zu dem Raub bzw. der abgebildeten Person machen können.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

58 neue bestätigte Coronafälle – Über 15.000 Fälle seit Pandemie-Beginn Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 58 neue Coronafälle (Stand...
- Anzeige -