Samstag, Januar 16, 2021

Caritasverband Saar-Hochwald freut sich über 25-jähriges Bestehen des Tagesaufenthalts und der Notunterkunft „OASE“

Politik

Grüne für Bürger*innenräte auch im Saarland

Schöpfer: Bürger*innen mehr in politische Entscheidungen einbinden Vor dem Hintergrund des zurzeit auf Bundesebene stattfindenden Bürger*innenrats zur deutschen Außenpolitik (https://www.tagesschau.de/inland/buergerrat-101.html) fordern...

Flackus: Politische Verantwortung für Uniklinikum muss geklärt werden

Nachdem die Landesregierung die Entscheidung, den vor acht Monaten suspendierten Chefarzt der HNO-Klinik an der Homburger Uniklinik (UKS) wieder...

Saar-SPD-Vorsitzende Rehlinger gratuliert neuem CDU-Bundeschef Laschet

Weiterhin Berührungspunkte mit Kramp-Karrenbauer bei politischer Arbeit „Dem neuen Parteichef Armin Laschet gratuliere ich und setze auf eine konstruktive Zusammenarbeit...
  • – Trotz abgesagter Feierlichkeiten: der Tagesaufenthalt und die Notunterkunft „OASE“ blicken auf 25 Jahre zurück, in denen die Einrichtung dankend angenommen wurde
  • – Der Caritasverband Saar-Hochwald dankt den zahlreichen Unterstützern, die sich im Laufe der Jahre auf vielfältige Weise engagiert haben

Saarlouis, 01. Dezember 2020. Der Tagesaufenthalt und die Notunterkunft „OASE“ des Caritasverbandes Saar-Hochwald schauen in diesem Jahr auf ihr 25-jähriges Bestehen zurück. Vorab angedachte Feierlichkeiten konnten aufgrund der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden. Dennoch bietet dieses Ereignis Anlass das Angebot der „OASE“ vorzustellen und auf die Entwicklungen der vergangenen Jahre zu schauen:

Der Tagesauenthalt sowie die Notunterkunft gelten in der Region als erste Anlauf- und Kontaktstellen für Wohnungslose und von Armut betroffenen Menschen. „Gerade in den Wintermonaten verspüren wir eine erhöhte Zahl an Menschen, die aufgrund der Kälte auf eine kostenlose Tasse Kaffee oder Tee vorbeikommen“, erklärt die Einrichtungsleiterin Stefanie Durst und fügt hinzu: „Gegen einen Unkostenbeitrag von 1 € können die Bedürftigen auch eine warme Mahlzeit zu sich nehmen, welche vom St. Nikolaus-Hospital in Wallerfangen zubereitet wird.“ Auch das Frühstücksangebot, dass durch die Bäckerei Gergen aus Saarlouis-Roden ermöglicht wird, erfährt großen Zuspruch.

Darüber hinaus besteht nach vorheriger Terminabsprache die Möglichkeit sich in den Räumlichkeiten der „OASE“ zu duschen und die Waschmaschine sowie den Trockner zu nutzen. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie musste die Einrichtung jedoch, entsprechend ihres Hygienekonzepts, das Angebot einschränken, indem die Besucherzahlen reduziert werden mussten.

Neben der Grundversorgung unterstützt die „OASE“ des Caritasverbandes auch Menschen bei der Wohnungssuche sowie bei Antragsstellungen bei diversen Behörden. Ergänzt wird dieses Angebot seit 2016 durch das ambulant betreute Wohnen. Durch diese Hilfestellung soll ein erneuter Verlust der Wohnung vermieden werden.

„Unser großer Dank gilt den vielen privaten Spendern und Initiativen, den Serviceclubs, den Pfarrgemeinden und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aber auch den Parteien und Vereinen, die unsere Arbeit vom ersten Tag an unterstützt haben“, so Caritasdirektor Frank Kettern. 

Interessierte, die die „OASE“ unterstützen wollen, können per Telefon oder E-Mail mit der Einrichtung in Kontakt treten:

Telefon: 06831-89 11 43

E-Mail: info@caritas-sozialbuero.de

Regionalverband Saarbrücken

Brand eines Linienbusses in SB-Altenkessel

Saarbrücken-Altenkessel (ots) - In den Morgenstunden des 16.01.2021 kam es in der Gerhardstraße in Höhe des Rathauses zum Brand...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung