Sonntag, Januar 24, 2021

Corona: Regionalverband wird Risikogebiet

Politik

Tressel für deutsch-französische Schienengüterverkehrs-Strategie

Grünen-Anfrage: Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr auf die Schiene kommt nicht voran Die Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr von der Straße auf...

SPD: Folsterhöhe bleibt SB-Center erhalten

Königsbruch (Foto: SPD-Stadtratsfraktion) Die SPD-Stadtratsfraktion konnte die Sparkasse davon überzeugen, den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin ein SB-Zentrum auf der Folsterhöhe...

Arbeiten im Home Office – aber richtig!

Verbraucherschutzminister Jost gibt Tipps und zeigt Chancen und Tücken beim Arbeiten von zu Hause auf Die jüngste Verordnung des Bundesministeriums...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

46 neue bestätigte Coronafälle

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 46 neue Coronafälle (Stand 17. Oktober, 17 Uhr). Damit steigt die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner auf 53,5 und der Regionalverband wird zum Risikogebiet. Deshalb greifen ab Sonntag die in der neuen Corona-Verordnung der saarländischen Landesregierung aufgeführten Regeln:

So sind bei privaten Zusammenkünften nur noch zehn Teilnehmer im öffentlichen Raum und zehn Teilnehmer im privaten Raum aus höchstens zwei Hausständen oder aus dem familiären Bezugskreis erlaubt. Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum ist ebenfalls auf zehn Personen be­schränkt. Für Veranstaltungen gilt die Obergrenze von 100 Teilnehmern, in der Gastronomie gilt eine Sperrstunde ab 23 Uhr. Auch den Betreibern von Verkaufsstellen ist die Abgabe von alkoholischen Getränken zwischen 23 Uhr und 6 Uhr untersagt. Die Maskenpflicht wird erweitert und gilt auch bei öffentlichen Veranstaltungen, in Gaststätten außerhalb des zugewiesenen Platzes und für Besucher eines Sportgeländes und von Kirchen, Moscheen und Synagogen. 

Die Regelungen werden erst dann außer Kraft gesetzt, wenn die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird. Steigt der Wert weiter an, können die Regeln auch weiter verschärft werden. Zum Beispiel kann die Maskenpflicht auf belebte öffentliche Plätze ausgeweitet und im Bereich Kontaktsport weitere Einschränkungen eingeführt werden.

Fünf Personen konnten heute als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Somit sind aktuell 205 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 94 in Saarbrücken, 48 in Heusweiler, 23 in Völklingen und die übrigen 40 in den sieben weiteren Umland-Kommunen. 

Insgesamt liegen im Regionalverband 1.633 bestätigte Fälle vor, die seit Beginn der Pandemie positiv getestet wurden. Davon entfallen 919 auf die Landeshauptstadt und 714 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten 1.314 Personen. Die Anzahl der Todesfälle liegt seit dem 19. Juni unverändert bei 114.

Verteilung der Erkrankungsfälle auf die zehn Städte und Gemeinden:

Stadt/GemeindeFälle summiertAktuell Erkrankte
Friedrichsthal:28 Fälle4 Fälle
Großrosseln:22 Fälle1 Fall
Heusweiler:146 Fälle48 Fälle
Kleinblittersdorf:89 Fälle7 Fälle
Püttlingen:151 Fälle8 Fälle
Quierschied:34 Fälle7 Fälle
Riegelsberg:62 Fälle5 Fälle
Saarbrücken:919 Fälle94 Fälle
Sulzbach:44 Fälle8 Fälle
Völklingen:138 Fälle23 Fälle
Summe1.633 Fälle205 Fälle

Regionalverband Saarbrücken

Bei Unfall schwer verletzt

Die Polizei informiert: Heusweiler (ots) - Am Freitag, den 22.01.2021 gegen 18:30 Uhr befuhr ein 33jähriger Mann mit einem Kleinkraftrad...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung