Montag, März 1, 2021

Die Gemeinde Quierschied informiert:

Politik

SPD kritisiert Union wegen Grenzsituation

Wieder prescht Union gegen Willen der Menschen in Frankreich und Deutschland vor „Erneut werden die Grenzen zwischen Lothringen und Deutschland...

Oskar Lafontaine: Deutsch-französische Freundschaft nicht weiter beschädigen

„Die deutsch-französische Freundschaft ist für die Zusammenarbeit in Europa unverzichtbar. Sie darf nicht weiter beschädigt werden.“ Mit diesen Worten...

Alexander Funk: Jetzt digitale Test-Infrastruktur schaffen

Weichen stellen, ‚Freitesten‘ ermöglichen und EU-Impf-Pass in Corona-App integrieren Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Funk, sieht großen Handlungsbedarf in der...

Am vergangenen Donnerstag, 27. August 2020, fand in der Q.lisse die 10. Sitzung des Gemeinderates Quierschied statt. Zentrales Thema war erneut das Vergabeverfahren Linienbündel A, also der Buslinienverkehr der Linien 132 und 173. Seit der Notvergabe im Frühjahr 2019 und noch bis zum 31 März 2021 führt die Firma Saar-Mobil & Co. KG die Verkehre durch. Dies ging zwar mit einer Kostensteigerung um ein Vielfaches einher, war aber notwendig, um insbesondere den Schulbusverkehr aufrechtzuerhalten. Die Gemeinde Quierschied ist von den Mehrkosten am stärksten betroffen. Die in der Zwischenzeit dargelegten Einsparpotenziale wurden als zu gering bewertet, zumal sie mit unverhältnismäßig hohen Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger einhergehen würden. Vor diesem Hintergrund lehnte der Gemeinderat eine Zustimmung hierzu ab. Den Ratsmitgliedern und der Verwaltung bleibt nur die Hoffnung, dass eine echte Wettbewerbssituation und/oder Zuschüsse zu einer signifikanten Senkung der Mehrkosten für die Gemeinde führen.

Des Weiteren beschäftigte sich der Rat mit der Investitionsmaßnahme „DigitalPakt Schulen“. Damit der Regionalverband Saarbrücken als Träger der Gemeinschaftsschule Quierschied Fördermöglichkeiten des Landes beantragen kann, ist die Zustimmung des Gemeinderates zur Durchführung entsprechender Maßnahmen erforderlich. Die Gemeinde Quierschied ist Eigentümerin der Grundstücke des Schulgeländes. Zusätzlich zu Maßnahmen im Schulgebäude soll auch WLAN-Empfang außerhalb des Schulgebäudes ermöglicht werden. Der Rat erteilte die Zustimmung unter dem Vorbehalt, dass auf die Gemeinde Quierschied keine Kosten zukommen, einstimmig.

Unter Mitteilungen und Anfragen berichtete Bürgermeister Maurer den Ratsmitgliedern über aktuellen Themen aus dem Zweckverband eGo-Saar und dem Entsorgungsverband Saar (EVS) sowie zur geplanten Grüngut-Sammelstelle, dem angekündigten Einsatz zusätzlicher Schulbusse durch das Land, zur Vermüllung und Vandalismus auf Spielplätzen, zu Ergebnissen und Plänen der Friedhofskommission, der geplanten Beschattung der Kita Pusteblume in Fischbach-Camphausen und zu den Arbeiten zur Beseitigung des Wasserschadens in der Fischbachhalle. Diese werden sich noch über wenige Wochen erstrecken. „Dadurch, dass der Schaden von der Versicherung übernommen wird, erleidet die Gemeinde keinen finanziellen Schaden, aber für die Vereine ist durch die Schließung sicherlich ein Engpass entstanden“, sagte Bürgermeister Maurer und ergänzte: „Erfreulicherweise sind Vereine in allen Gemeindebezirken näher zusammengerückt und haben solidarisch Hallenkapazitäten an die betroffenen Vereine abgetreten.“

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung