Montag, März 1, 2021

Die Polizei Neunkirchen informiert

Politik

Saarbrücker Grüne schlagen Meyer-Gluche als Landesvorsitzende vor

 Vor dem Hintergrund des Rückzugs von Markus Tressel aus dem Landesvorstand schlagen die OV-Vorsitzenden Yvonne Brück und Tim Vollmer...

Jusos: Junge Union setzt falsche Schwerpunkte bei der Armutsbekämpfung

Grundsätzlich ist es aus ökologischen Gesichtspunkten zu begrüßen, wenn St. Ingbert Pfandringe einsetzt. Allerdings sollte niemand glauben, dass sich...

CDU-Abgeordnete rufen Bezirksbürgermeisterin Isolde Ries zur Mäßigung auf

Angesichts der ständigen Anwürfe der Bezirksbürgermeisterin Isolde Ries fordern die Saarbrücker Landtagsabgeordneten Timo Mildau und Sascha Zehner mehr parteipolitische Zurückhaltung...

Unfall in privater Grundstückseinfahrteinfahrt mit anschließender Flucht

Kohlhof. Am Freitag, dem 30.11.2018 wurde in der Zeit von 12:45 Uhr bis 13:00 Uhr ein weißer Tiguan erheblich durch einen Unfall beschädigt. Der Tiguan war zum Unfallzeitpunkt in der Grundstückseinfahrt eines Privatanwesens in der Straße Im Fichtenwald in Kohlhof abgestellt. Die Beschädigungen wurden vermutlich durch einen roten Lkw verursacht, der zum Unfallzeitpunkt in der Straße rangierte. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Örtlichkeit.

Zeugen des Vorfalles melden sich bitte bei der Polizei in Neunkirchen unter 06821 – 2030. 

Dubiose Unfallflucht 

Neunkirchen. Am Dienstag, dem 18.12.2018 befuhr der Geschädigte gegen 11:20 Uhr die L 287 von Hangard in Richtung Neunkirchen. In Höhe der Einmündung Ostertalstraße missachtete der Unfallverursacher die Vorfahrt des Geschädigten, so dass es zu Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Beide Fahrer stiegen aus und betrachteten sich den an beiden Pkw entstandenen Sachschaden. Der ca. 80 jährige Unfallverursacher gab an, dass an seinem Fahrzeug kein Schaden sei, obwohl durch die Kollision ein eindeutiger Schaden im Bereich der Fahrertür entstanden war. Auf Grund des Rückstaus auf der L 287 stellte der Geschädigte sein Warndreieck auf. Als er zur Unfallstelle zurückkam war der Unfallverursacher samt seinem Fahrzeug verschwunden. Beim Unfallfahrzeug soll es sich um ein beige/braunes Fahrzeug, eventuell Ford Mondeo gehandelt haben. Der Fahrer war ca. 80 Jahre alt, schmal und ca. 170 cm groß. Im Fahrzeug befand sich noch eine ca. 80 jährige Beifahrerin.

Wer Hinweise zum Verursacher oder dem Fahrzeug machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in  Neunkirchen unter 06821 – 2030.

Festnahme eines Tatverdächtigen

Neunkirchen. Am Montag dem  17.12.18, konnte nach einem besonders schweren Fall des Diebstahls in einem Elektromarkt in der Kirkeler Straße in Neunkirchen, ein 25-jähriger Neunkircher vorläufig festgenommen werden. Ermittlungen des Kriminaldienstes Neunkirchen ergaben, dass der Täter für einen versuchten Überfall am 14.12.18 auf ein Modegeschäft und ein Bekleidungsgeschäft an der Bliespromenade, einen versuchten Überfall am 15.12.18 auf eine Tankstelle in der Neunkircher Innenstadt sowie einen vollendeten Überfall auf eine Tankstelle in Wellesweiler verantwortlich ist. Des Weiteren steht der Mann im Verdacht einen Raubüberfall auf einen Sportwettenladen am 30.11.18 in der Langenstrichstraße in Neunkirchen begangen zu haben. 

Nach Darstellung der umfangreichen Ermittlungsergebnisse  wurde der Täter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Im Anschluss wurde der Täter in die JVA Saarbrücken verbracht.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung