Sonntag, Februar 28, 2021

Ein Verletzter bei Unfall auf L250 zwischen St. Ingbert und Dudweiler

Politik

SPD kritisiert Union wegen Grenzsituation

Wieder prescht Union gegen Willen der Menschen in Frankreich und Deutschland vor „Erneut werden die Grenzen zwischen Lothringen und Deutschland...

Oskar Lafontaine: Deutsch-französische Freundschaft nicht weiter beschädigen

„Die deutsch-französische Freundschaft ist für die Zusammenarbeit in Europa unverzichtbar. Sie darf nicht weiter beschädigt werden.“ Mit diesen Worten...

Alexander Funk: Jetzt digitale Test-Infrastruktur schaffen

Weichen stellen, ‚Freitesten‘ ermöglichen und EU-Impf-Pass in Corona-App integrieren Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Funk, sieht großen Handlungsbedarf in der...

Die Polizei informiert:

Regionalverband Saarbrücken (ots) – In der Nacht zum 6. Juli 2020 kam es auf der L 250 zwischen St. Ingbert und Dudweiler zu einem Verkehrsunfall. Der verantwortliche Fahrzeugführer verlor aufgrund seiner Alkoholisierung und der nicht angepassten Geschwindigkeit in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr mit der Front in den dortigen Straßengraben und wurde durch die Wucht des Anstoßes wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Der Fahrer wurde hierbei verletzt. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Weitere Beschädigungen wurden an verschieden Verkehrseinrichtungen festgestellt. Die L 250 musste für die Unfallaufnahme ca. 90 Minuten gesperrt werden. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde gegen den 25-jährigen Fahrzeugführer eingeleitet.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung