Freitag, Februar 26, 2021

Ein würdiger Nachfolger für die Trikotage

Politik

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

JU St. Ingbert fordert Pfandringe für die Innenstadt

In verschiedenen deutschen Städten haben sich mittlerweile so genannte Pfandringe etabliert. Diese Ringe werden bspw. an den Mülleimern befestigt...

CDU Saar: Test-Strategie an Schulen überarbeiten

Jutta Schmitt-Lang und Hermann Scharf sehen enormen Aufwand für Schulstandorte und zu hohe Hürden für kluges Testen Die gesamte Schulgemeinschaft im Saarland...

Ein modernes Gebäude markiert den Eingang zum St. Ingberter Stadtzentrum

Ein Beitrag aus dem aktuellen Magazin saarnews St. Ingbert

Bei dem schon seit Jahren anhaltenden Trauerspiel um den Ausbau der früheren Baumwollspinnerei zu einem städtischen Kulturzentrum ist inzwischen vorzeitig der Vorhang gefallen, ohne dass dieses Drama zu Ende gespielt wurde. Bevor die Handwerker an diesem Leuchtturmprojekt weiterarbeiten können, werden wohl die Anwälte zuerst einmal die Besitzverhältnisse zwischen einem privaten Investor und der Stadt St. Ingbert als Teileigentümerin klären müssen.

Wegen des morastigen Untergrundes musste der Neubau auf Betonpfähle gestellt werden, die bis zu einer Tiefe von elf Metern reichen. Unser Foto zeigt die Eisenarmierung einiger Betonpfähle.

Das ehemalige Parkhaus der Firma “Woolworth” steht nach seiner Renovierung nur noch den Mietern des Büro- und Geschäftshauses zur Verfügung, das im August eingeweiht wird.

Dass in St. Ingbert aber auch wesentlich schneller und effektiver gebaut werden kann, wurde in den vergangenen fünfzehn Monaten an der Ecke Schlachthofstraße / Poststraße am Standort der früheren Trikotage eindrucksvoll demonstriert. Dort “schoss” der Neubau eines Geschäfts- und Bürogebäudes, das der St. Ingberter Architekt Gerlando Giarizzo geplant und auch finanziert hat, buchstäblich in die Höhe. Offiziell eingeweiht wird das imposante Gebäude erst im kommenden August, doch inzwischen sind bereits die ersten Mieter eingezogen.

Als “Wohlfühlstudio”, das sowohl dem Körper als auch dem Geist etwas zu bieten hat, bezeichnet sich das “Movimenti”, das mit den modernsten Fitness-Geräten ausgestattet ist.

Dazu zählt auch ein modernes “Wohlfühl-Studio”, das nach dem alten lateinischen Prinzip, dass zu einem gesunden Körper auch ein gesunder Geist gehört, nicht nur das übliche Fitness-Training zu bieten hat, sondern auch eine familiäre Atmosphäre, die die Geselligkeit fördert.

Deshalb bietet das “Movimenti” seinen Mitgliedern nicht nur die neueste Trainingstechnologie, sondern stellt auch einen gemütlichen Wohlfühlbereich zur Verfügung, der zum Plaudern einlädt.

Bei schönen Wetter ist das auch auf einer Terrasse möglich, die einen einmaligen Panoramablick über St. Ingbert bietet.

Nach dem Training wird den Gästen in einer Lounge ein gemütlicher Aufenthalt geboten. Bei schönem Wetter bietet die Terrasse einen Panoramablick über St. Ingbert.

Geöffnet ist das “Movimenti” von  montags bis freitags in der Zeit von 7:00 – 21:00 Uhr und samstags und sonntags in der Zeit von 9:00 – 16:00 Uhr.


Regionalverband Saarbrücken

Erster Pingenlauf der DJK Bildstock am Pfingstmontag

Allen Lauffreunden bietet die DJK Bildstock am Pfingstmontag, den 24.05.2021 einen besonderen Leckerbissen. Fünf verschiedene Strecken führen vom Sportpark...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung