Donnerstag, Februar 25, 2021

Empfang für die saarländischen Bundessieger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“

Politik

Dennis Lander: Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaften stärken

Landesregierung sollte Widerstand gegen die Pläne der Bundesjustizministerin aufgeben Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag fordert die Landesregierung auf, ihren Widerstand...

FDP: Landesregierung muss endlich nachvollziehbares Öffnungskonzept für alle Branchen vorlegen

Die FDP Saar fordert die Landesregierung auf, endlich ein transparentes Öffnungskonzept für alle Branchen nach klaren Kriterien vorlegen.Dazu die...

Grüne wollen mehr Wildnisgebiete im Saarland

Tressel/Borger: Waldschutzgebiet im Nordsaarland jetzt ausweisen – Wildnisaktionsplan zur Erreichung des Zwei-Prozent-Ziels erarbeiten Vor dem Hintergrund, dass Deutschland immer noch...

Die saarländischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 55. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, der in diesem Jahr in Lübeck ausgetragen wurde, waren wie in der Vergangenheit wieder sehr erfolgreich.

Von den 22 jungen Musikerinnen und Musikern aus dem Saarland, die an diesem Bundeswettbewerb teilgenommen haben, wurden drei mit dem 1. Preis, sechs mit dem 2. Preis und fünf mit dem 3. Preis für ihre musikalische Leistung in der Einzel- und Ensemblewertung ausgezeichnet. Neun weitere, davon fünf Solisten und ein Ensemble, waren erfolgreich und verfehlten nur knapp eine preisgekrönte Platzierung.

„Das erfolgreiche Abschneiden bei diesem Wettbewerb zeigt“, so Ministerpräsident Tobias Hans beim Empfang für die Bundessieger am Mittwoch (19.9.18) in der Staatskanzlei, „dass das Saarland auf seinen musikalischen Nachwuchs stolz sein kann. „Jugend musiziert“ ist seit mittlerweile 55 Jahren ein vitales und dynamisches Element im Musikleben unseres Landes. Ohne dieses wichtige Forum der Begegnung und des Leistungsvergleichs würde sich die Förderung von musikalischen Talenten in unserer Region lange nicht so wirkungsvoll gestalten. Die erfolgreiche Präsentation der jungen Musikerinnen und Musiker bei diesem nationalen Wettbewerb sind für viele die entscheidende Motivation, das eigene Können weiter zu entwickeln. Davon profitieren auch landesweite Orchester wie das Landesjugendsinfonieorchester, das Landes-Schülerorchester oder das Jugendjazzorchester.“

Der saarländische Ministerpräsident betonte darüber hinaus in seiner Ansprache, dass neben der kulturellen Bedeutung des Musizierens insbesondere auch die pädagogischen und kognitiven Erfahrungen sich dabei positiv auf die Persönlichkeitsstruktur der jungen Menschen auswirken. Hans: „Musik fördert die soziale Kompetenz und kulturelle Orientierung, sie trainiert das aktive Hören, sensibilisiert die Sinne und berührt die Gefühle. Sie regt die Phantasie und die Kreativität an, ist Ausdruck von Freude und Spaß aber auch von Melancholie und Trauer. Gleichzeitig ist Musik auch eine Weltsprache, die jeder versteht und die Grenzen überwindet. Aus diesen Gründen genießt die musikalische Bildung im Saarland einen hohen Stellenwert.“

Abschließend dankte der saarländische Regierungschef den anwesenden Lehrern und Eltern für ihr Engagement bei der musikalischen Bildung des Nachwuchses und beglückwünschte die stolzen Preisträgerinnen und Preisträger zu ihren herausragenden Leistungen.

Regionalverband Saarbrücken

Zeugenaufruf nach Pöbeleien und Nötigungen gegenüber zwei Jugendlichen

Saarbrücken (ots) - Am gestrigen Mittwoch, 24. Februar 2021 kam es gegen 16:00 Uhr hinter dem Gebäude der "Agentur...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung