Samstag, März 6, 2021

Erneut illegale Entsorgung von Fleischabfällen in Homburg

Politik

Corona: Übersicht über die Lockerungen im Saarland

Landesregierung passt Corona-Verordnung an Auf der Grundlage des Beschlusses der Ministerpräsidentenkonferenz hat die saarländische Landesregierung erste Öffnungsschritte beschlossen. Auf der Grundlage...

FDP: Saarland muss Öffnungen mit Rheinland-Pfalz abstimmen

Die FDP Saar fordert die Landesregierung auf, sich bei weiteren Maßnahmen eng mit Rheinland-Pfalz abzustimmen. Außerdem müsse verhindert werden,...

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD zum INTERNATIONALEN FRAUENTAG

Gerade in der Pandemie darf der internationale Frauentag am 8. März 2021 und sein Anliegen, die Gleichberechtigung von Mann...

Homburg (ots) – Am Sonntagnachmittag, dem 05.07.2020, gegen 15:30 Uhr teilte ein
aufmerksamer Bürger der Polizei Homburg mit, dass am Radweg entlang des Erbachs,
in der Verlängerung der Straße Am Stadtbad, erneut Schlachtabfälle entsorgt
wurden.

Etwa 20 Meter hinter der Einmündung zur Entenmühlstraße konnten mehrere
Plastiktüten festgestellt werden, welche mit Fleischverpackungen und
Fleischresten gefüllt waren. Der Baubetriebshof der Stadt Homburg wurde zwecks
Entsorgung verständigt.

Bereits einige Tage zuvor kam es zu einem gleichgelagerten Sachverhalt, wobei
ebenfalls Fleischabfälle im Bereich des Radwegs entsorgt wurden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich
mit der Polizei in Homburg (Tel.: 06841/1060) in Verbindung zu setzen.

Regionalverband Saarbrücken

Demonstration am Grenzübergang “Alte Goldene Bremm”

Saarbrücken/Stiring-Wendel (ots) - Am 06.03.2021 kam es gegen 10.00 Uhr in Stiring Wendel / Frankreich zu einem genehmigten Demonstrationsgeschehen...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung