Mittwoch, März 3, 2021

Essensauslieferung ohne Führerschein in Hassel

Politik

Gesundheitsministerium passt Richtlinien zur Förderung der Kinder- und Jugendhilfe an Corona-Bedingungen an

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien des Saarlandes hat aufgrund der Corona-Pandemie die zwei Richtlinien zur Förderung...

Frauen in der Politik – übersehen und unterschätzt?

Gerade mal 11,5 Prozent Frauenanteil in Vorständen bei den größten deutschen Unternehmen; nur 31 Prozent aller Parlamentarier im Bundestag...

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

St. Ingbert-Hassel (ots) – Am Abend des 03.01.2021, gegen 17:45 Uhr, wurde im
Rahmen einer anonymen Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert angegeben, dass von
einem Restaurant in St. Ingbert-Hassel aus Essenslieferungen durch einen Mann
getätigt würden, der keine Fahrerlaubnis besitzen würde. Da die erforderlichen
Daten mitgeteilt wurden, konnte der benannte Fahrer mit seinem Pkw direkt durch
eine Polizeistreife in St. Ingbert-Hassel angetroffen und der Sachverhalt als
bestätigt ausgemacht werden. Die Fahrt wurde selbstverständlich untersagt. Nun
wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen den 35-jährigen Fahrer und wegen
Zulassen das Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen die 40-jährige Halterin, beide aus
Neunkirchen, ermittelt.

Regionalverband Saarbrücken

Corona-Statistik für den Monat Februar im Regionalverband

Virusmutationen machten zuletzt rund 40 Prozent der Gesamtfallzahlen aus Im Februar sind im Regionalverband Saarbrücken insgesamt 1.100 Menschen positiv auf...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung