Freitag, Januar 22, 2021

Ex-Freund bricht erneut bei ehemaligen Lebensgefährtin ein

Politik

Grüne fordern von der Landesregierung Maßnahmen zum Erhalt alter PV-Anlagen

Die jüngste EEG-Reform auf Bundesebene die Gefahr, dass alte PV-Anlagen sich künftig nicht mehr rechnen und stillgelegt werden, obwohl...

Europaminister Peter Strobel: Das Saarland feiert die deutsch-französische Freundschaft!

Peter Strobel, ministre des affaires européennes : Le Land Sarre célèbre l'amitié franco-allemande! Am 22. Januar 1963 haben Deutschland und...

FDP fordert Überarbeitung der Neuregelung der Kinderkrankentage

Die FDP Saar fordert die Landesregierung auf, ähnlich wie NRW ein eigenes Hilfsprogramm für Eltern aufzulegen, die bei der...

Neunkirchen (ots) – Ein 33-jähriger Mann aus Homburg kletterte am frühen
Samstagabend über das Abflussrohr der Regenrinne auf den Balkon der Wohnung
seiner Ex-Freundin. Dort trat er mit Gewalt gegen die Balkontür, sodass diese
aus der Verankerung brach und nach innen kippte. Er begab sich in die Wohnung
und traf dort auf seine ehemalige Lebensgefährtin, welche sich mit einem
Bekannten im Wohnzimmer aufhielt. Nach einem kurzen Streitgespräch flüchtete der
Mann aus der Wohnung durch die Eingangstür. Zuvor entwendete er noch den
Wohnungsschlüssel. Im Hausflur kam es dann erneut zu verbalen Streitigkeiten
zwischen dem Einbrecher und dem Bekannten der Ex-Freundin, welcher ihm nachlief.
Als die Polizei Neunkirchen, die zwischenzeitlich alarmiert wurde, eintraf,
konnten alle Personen noch im Gebäude angetroffen werden. Der Ex-Freund war
deutlich alkoholisiert (1,6 Promille) und wurde zur Durchführung weiterer
Maßnahmen zur PI Neunkirchen verbracht. Nach durchgeführter Blutprobe konnte er
die Dienststelle wieder verlassen. Eine vorläufige Festnahme des Beschuldigten
wurde durch die Staatsanwaltschaft abgelehnt.

In den vergangenen 24 Monaten kam es bereits zu über 30 polizeilichen Einsätzen,
bei denen der 33 Jahre alten Mann auf unterschiedlichste Arten Straftaten zum
Nachteil seiner Ex-Freundin verübte.

Quelle: Polizei

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband reduziert Elternbeiträge der Kindertagespflege für Januar

Analog zu den Kindertageseinrichtungen werden zwei Drittel erstattet Der Regionalverband Saarbrücken reduziert analog zu den Regelungen, die für die Kindertageseinrichtungen...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung