Montag, März 1, 2021

Fahrt nach Han-sur-Lesse

Politik

CDU Wiesbach: Ein Zebrastreifen vor dem Landheim ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Die CDU Wiesbach will einen aus Gründen der Verkehrssicherheit einen Zebrastreifen auf Höhe des Landheims – wie auf der...

Saarbrücker Grüne schlagen Meyer-Gluche als Landesvorsitzende vor

 Vor dem Hintergrund des Rückzugs von Markus Tressel aus dem Landesvorstand schlagen die OV-Vorsitzenden Yvonne Brück und Tim Vollmer...

Jusos: Junge Union setzt falsche Schwerpunkte bei der Armutsbekämpfung

Grundsätzlich ist es aus ökologischen Gesichtspunkten zu begrüßen, wenn St. Ingbert Pfandringe einsetzt. Allerdings sollte niemand glauben, dass sich...

Besuch von Europas größten Tropfsteinhöhlen in Han-sur-Lesse und dem schönsten Wildtierpark Belgiens

Die Kreisvolkshochschule Saarlouis fährt am 12. September 2019 nach Belgien.

Nach einer etwa 2-stündigen Anfahrt durch Luxemburg wird das erste Ziel dieser Studienfahrt, die Grotten von Han-sur-Lesse in Belgien erreicht. Bei einer Führung durch die einzigartigen Grotten begibt man sich auf eine einzigartige Reise durch die Erdzeitalter. Jeder der unterirdischen Säle birgt seine eigenen Geheimnisse und Geschichten.

Mit einer rund hundert Jahre alten Straßenbahn gelangt man zunächst zum Eingang der Grotte, wo sich dem Besucher schon bald die filigrane Schönheit der gigantischen Tropfsteingebilde offenbart. Beim Flanieren durch die 3 km langen unterirdischen Gänge entdeckt man die atemberaubenden Säle mit dem “Minaret”, der “Trophée” – einem gigantischen Stalagmit von 7 m Höhe und 20 m Umfang -, den “Mystérieuses” und ihrer Fülle farbenprächtiger Steinformationen sowie dem 145 Meter hohen “Dom”-Saal. Den krönenden Abschluss der Führung bildet ein Licht- und Sound-Spektakel.

Nach der Mittagspause wird am Fuße der Höhlen der Wildtierpark besichtigt. Als einziger in seiner Art wurde der Wildtierpark als “Bester Tierpark Belgiens” ausgezeichnet. Im Safari-Bus erlebt man ein Paradies der Ruhe auf 250 Hektar. Auf einer Zeitreise entdeckt man Tierarten, die in unserer Region leben oder lebten. Alle Tiere leben hier in ihrer natürlichen Umgebung. Der Wildtierpark ist der einzige in Belgien, der die europäischen “Big Five” besitzt: Wolf, Bär, Luchs, europäisches Bison und Vielfraß.

Der Reisepreis beträgt 79 Euro inkl. Fahrt in modernem Reisebus, ganztägige Reiseleitung ab Saarlouis, Eintritt mit Führung in die Tropfsteinhöhlen, Eintritt in den Wildpark mit dem Safaribus. Die Reiseleitung hat Britta Hess.

Info und Anmeldung: Kreisvolkshochschule Saarlouis, Tel.: (06831) 444-413, Fax: (06831) 444-422, E-Mail: kvhs@kreis-saarlouis.de

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung