Montag, Oktober 3, 2022
- Werbung -
StartFeatureFCS gewinnt das traditionelle Auftaktspiel gegen Quierschied 3:0

FCS gewinnt das traditionelle Auftaktspiel gegen Quierschied 3:0

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Gedränge an den Getränkeständen am Sonntag in Quierschied: Der 1. FC Saarbrücken macht, wie jedes Jahr, seinen Einstand in die neue Saison bei der Spvvg. Die konnte sich über 1200 Besucher freuen, was sicherlich gut ist für die Vereinskasse des Saarlandligisten. Die Saarbrücker starteten mit einer Abwehrkette bestehend aus Wenninger, Rau, Zellner und Müller. Im Mittelfeld wirkten Steiner und Zeitz zentral defensiv, Jänicke auf rechts, Obernosterer auf links, Dausch hinter der einzigen Spitze Patrick Schmidt.

Wie zu erwarten, übernahmen die Blauschwarzen schnell die Initiative und bemühten sich den Ball schnell nach vorne zu bringen. Dabei wurde klar, dass die Beine von der gerade begonnenen Vorbereitung schwer waren und das Zusammenspiel noch Zeit benötigt. Meist waren es Einzelaktionen, die für Gefahr vor dem Tor von Marc Birkelbach sorgten. Nach einem Zusammenstoß mit dem von Saar05 nach Quierschied gewechselten Johannes Britz, musste Neuzugang Martin Dausch verletzt ausgewechselt werden. Diagnose: Muskelfaserriss! Für ihn kam Fenninger von der Bank. Am auffälligsten agierte ansonsten – wie gewohnt – Patrick Schmidt, der in der 22. Minute knapp vorbeischoss. Zehn Minuten später verwandelte er dann zum 1:0.

So blieb es denn auch bis zur Halbzeitpause, nach der eine völlig neue Saarbrücker Mannschaft auflief. Die Abwehr bestand nun aus Mendy, Krause, Kehl-Gomez und Fassnacht. Im Mittelfeld rückten Holz und Zellner ins Defensivzentrum, Studtrucker ging auf rechts, Mendler auf links und vorne ersetzte Behrens den agilen Schmidt. Nach 61. Minuten nutzte Behrens die Möglichkeit zum 2:0, zwölf Minuten später folgte der Endstand zum 3:0 durch einen von Zellner verwandelten Elfmeter.

Fazit: Die Verletzung von Martin Dausch bringt die Saarbrücker natürlich nicht weiter. Er dürfte einige Woche fehlen. Aber mit solchen Vorkommnissen muss das Team um Lottner und Mann natürlich rechnen. Ansonsten läßt sich nach einer Woche Training wenig sagen. Als wieder hervorragender Gastgeber zeigte sich die Spvvg. Quierschied. Die Atmosphäre stimmte, auch wenn die Begrüßung der Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz mit Pfiffen quittiert wurde.

Lesen Sie auch:

https://www.saarnews.com/index.php/2017/06/24/buergerinitiative-gegruendet-buergermeister-lehnt-tankstellenbau-ploetzlich-ab/

Aktuelle Beiträge