Montag, April 19, 2021

FCS komplettiert das Trainertableau im Nachwuchsleistungszentrum

Politik

Bereits seit zwei Wochen befinden sich die Nachwuchsteams der Blau- Schwarzen im Trainingsbetrieb und bereiten sich auf die neue Saison vor. Im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Saarbrücken gab es zur neuen Spielzeit einige personelle Veränderungen, die insbesondere mit den gestiegenen Anforderungen an den Unterhalt eines NLZ einhergehen. Wie bereits vor geraumer Zeit kommuniziert, hat die Leitung des Nachwuchsleistungszentrum Karsten Specht übernommen. Im administrativen Bereich wird er weiterhin von Tobias Eisel, Hans Peter Jene, Petra Tjaden sowie Dominik Karr, der neu dazu gestoßen ist, unterstützt. 

Durch den Weggang von Oliver Schäfer sowie der neuen Position von Karsten Specht, ist es notwendig geworden, dass die primären Leistungsmannschaften U19, U17 und U15 neue Trainer erhalten haben. Dirk Böffel, der bisher die U15 des FCS betreut hat, übernimmt die U17 von Karsten Specht. Die C-Junioren werden zukünftig von Dmitiri Abazadze trainiert, der u.a. eine Fußballlehrerlizenz  vorweisen kann und somit auch dokumentiert wird, dass die Blau-Schwarzen weiter darauf bedacht sind die Qualität bei den Nachwuchstrainern zu steigern. 

Am heutigen Tag wird zum ersten Mal der neue A-Jugend-Trainer am FC-Sportfeld seine Mannschaft begrüßen. Dabei handelt es sich um Elvir Melunovic, der die vergangen drei Jahre im Nachwuchsbereich von Kickers Offenbach aktiv war. Mit Melunovic gewinnen die Malstatter einen weiteren Fußballlehrer für sich und obendrauf einen Mann, der auf viel Erfahrung im Trainerdasein verweisen kann. Das Saarland ist für den 48-Jährigen kein unbekanntes Terrain, denn als Spieler schnürte er seine Fußballschuhe für Homburg und Neunkirchen. Die Verpflichtung von Melunovic ist das finale Puzzlestück bei der Personalplanung von Jugendleiter Nico Weißmann, dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrum Karsten Specht und dem 1. Vorsitzenden Jörg Alt. 

Regionalverband Saarbrücken

Corona: Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

20 neue bestätigte Coronafälle – 38 weitere Mutations-Nachweise Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 20 neue Coronafälle (Stand 18. April,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung