StartFCSFCS: Mit neuem Elan gegen Zwickau

FCS: Mit neuem Elan gegen Zwickau

- Werbung -

https://d-f-i.eu/
https://d-f-i.eu/
https://d-f-i.eu/

Rüdiger Ziehl absolvierte am Freitag seine erste Pressekonferenz als Cheftrainer des 1. FC Saarbrücken, wenn auch nur interimsweise. Wie bereits mehrmals bestätigt, wird er sobald ein Nachfolger für Uwe Koschinat unterschrieben hat, sich wieder auf die Position des Managers zurückziehen. Gefunden haben die Saarbrücker Verantwortlichen, zu denen auch weiterhin Sportdirektor Jürgen Luginger zählt, drei Kandidaten. Diese wurden, so legte es der Leiter der Profiabteilung dar, nicht aufgrund ihrer eigenen Bewerbung ausgewählt, sondern von den Vereinsverantwortlichen selbst.

https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/

Und natürlich kursieren eine ganze Reihe von Namen, die von absurd (Fuat Kilic, Stefan Kuntz) über amüsant (Friedhelm Funkel) bis hin zu durchaus vorstellbar ranken (Glöckner, Capretti, Stamm). Natürlich ließ Ziehl die Katze nicht aus dem Sack und alle Namen bleiben Spekulation. Nicht einmal die Kriterien nach denen die Suche begonnen hat, wollte der Manager nennen.

Also beschäftigen wir uns mit dem Spiel gegen den FSV Zwickau. Dem Verein, der seit gefühlt einer Ewigkeit von Joe Enochs gecoacht wird, bescheinigt Ziehl eine sehr gute Entwicklung. Dort werde längst nicht mehr „alles hoch auf Ronny König“ gespielt. Der Verein habe in technisch bessere, kleinere Fußballer investiert und sei deshalb weit weniger gut auszurechnen als in den Jahren zuvor.

Über die eigene Formation schwieg sich der Interimstrainer aus. Er ließ jedoch durchblicken, dass er es für wenig sinnvoll halte, gravierende Änderungen vorzunehmen. Daniel Batz, der die Woche über mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte, wird sehr wahrscheinlich zur Verfügung stehen, während es Julius Biada und Steven Zellner wahrscheinlich eher nicht reichen wird.

Wir gehen deshalb von folgender Aufstellung aus:

Batz – Thoelke, Boeder, Uaferro – Rizzuto, Jänicke, Kerber, Neudecker, Schwede – Jacob, Günther-Schmidt

Lediglich 6000 Tickets hat der 1. FC Saarbrücken bis dato unters Volk gebracht, davon 15-20 an Besucher aus Zwickau. Der Verein hofft natürlich auf viele Kurzentschlossene, auch wenn das Wetter wohl besten falls grau und trüb ausfallen wird.

Sehen Sie hier unsere Aufzeichnung der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den FSV Zwickau:

- Werbung -
https://www.sr.de/tatort
https://www.sr.de/tatort
https://www.sr.de/tatort
- Werbung -
http://dielinke-regionalverband.de
http://dielinke-regionalverband.de
http://dielinke-regionalverband.de

Aktuelle Beiträge