Dienstag, September 27, 2022
- Werbung -
StartFCSFCS: Mitgliederversammlung ohne Überraschungen

FCS: Mitgliederversammlung ohne Überraschungen

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Etwas verspätet begann am gestrigen Abend die erste Mitgliederversammlung des 1. FC Saarbrücken seit dem Dezember 2019. Lediglich 597 der mittlerweile auf stolze 5066 angewachsene Miglieder Es musste also einiges aufgearbeitet werden. Das galt für die Ehrungen als auch für die Berichterstattung über die finanzielle Situation des Vereins. Diese vorzustellen, war natürlich Aufgabe des Schatzmeisters Dieter Weller. Der konnte trotz Corona und leerer Stadien in den Jahren 2020 und 2021 auf einen Gewinn von 98.000 Euro (inkl. einer Prämie des DFB) verweisen. Außerdem verfüge der Verein über ein Bankguthaben von einer Million Euro. Dennoch: Die gut 4 Millionen aus der DFB-Pokal-Saison 19/20, die bekanntlichermaßen erst im Halbfinale endete, mussten während der Coronazeit als Polster dienen. Man habe zwar Anträge auf Coronahilfe gestellt, doch Weller ließ durchblicken, dass er nicht sehr optimistisch ist, dass der FCS noch einen Ausgleich für die verlustreichen Coronamonate erhalten wird.

https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/

Der Schatzmeister verteidigte die deutlichen Preiserhöhungen für Businessgäste und Dauerkarten. Man habe das Preisniveau an vergleichbare Vereine angepasst. Gute Nachrichten hingegen für alle adidas-Fans: Der FCS wird auch künftig den 3 Streifen treu bleiben. Ein „zäh verhandelter Vertrag“ unter der Moderation des Aufsichtsratsmitglieds Aron Zimmer ist im Kasten. Der Verein bindet sich weitere vier Jahre an den Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach. Doch das war noch nicht alles: Eine neue Webseite wird bald online geschaltet.Sie entstand unter der Mitwirkung der Marketing-Direktorin Martina Groß und Susanne Kleehaas.  Zum Schluß dankte Weller noch Tanja Vernay und Petra Münz für ihr langjähriges Engagement. Tanja Vernay hatte zum 30.6.22 gekündigt, um eine neue Aufgabe in einer Rechtsanwaltskanzlei in Saarlouis anzunehmen. Petra Münz hingegen feierte am 31.12.20 ihr 20-jähriges Jubiläum beim 1. FC Saarbrücken.

220707 fcs mgv
Ehrung: zu 70 Jahren Mitgliedschaft beim 1. FC Saarbrücken wurde Karlheinz David (2. von rechts) beglückwünscht.

Nach den positiven Einblicken in die Finanzen des Vereins, lag es an Jürgen Luginger die sportliche Entwicklung des Vereins seit der letzten Mitgliederversammlung nachzuzeichnen. Im Dezember hatte die Vereinsführung gerade Dirk Lottner gefeuert und wenige Wochen später Lukas Kwasniok verpflichtet. Der hatte die größten Erfolge des Vereins seit Jahrzehnten eingefahren: Den Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale und wenig später den Aufstieg in die 3. Liga, in der zudem nach dem ersten Jahr ein hervorragender 5. Platz erreicht wurde. Das vergangene Jahr stand im Zeichen eines umfassenden Umbruchs. Ein neuer Trainer und viele neue Spieler führten trotz Rassismus-Skandal um Dennis Erdmann und Punktabzug wegen der Insolvenz von Türkgücü zu einem siebten Platz. Zwei Wermuttropfen fand Jürgen Luginger dennoch: Das mehrmalige Ausscheiden im Saarlandpokal und die „Derbykrankheit“. Man wolle alles daran setzen, diese beiden Schwachpunkte anzugehen, notfalls mit psychologischer Hilfe.

Winfried Klein, der Abteilungsleiter Frauenfußball, ließ während seines Berichts ordentlich Dampf ab: „Alles, was der DFB macht, ist Kacke!“ verkündete der Manager von der Sprecherkanzel und erhielt unmittelbar Applaus. Der Grund für seinen Ausbruch lag in der Tatsache, dass seine Mannschaft aufgrund der Regelung aus der 2. Frauenbundesliga abgestiegen sei, dass aus neun Mannschaften drei absteigen mussten.

220707 fcs mgv 1
Weitere Jubilare des 1. FC Saarbrücken

Sehr gut entwickelt sich offensichtlich das NLZ unter Karsten Specht und Jugendleiter Nico Weißmann. Die Teams errangen fast in allen Altersklassen entweder die Saarländischen oder die Regionalliga-Meisterschaft. Zudem konnte die U17 gerade den Aufstieg in die Bundesliga feiern. Mit 7 Hauptamtlichen werden 175 Spieler weiterentwickelt. Nach Angaben von Jörg Alt, dem 1. Vorsitzenden, der aufgrund seines Jahresurlaubs nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, steht der Verein unmittelbar vor der Aufnahme in die 2. Kategorie von Nachwuchsleistungszentren. Eine Arbeit, die Früchte zu tragen scheint, wie man an den jüngsten Beförderungen in die Profiabteilung sehen kann.

Danach ging es um den anderen Schwerpunkt dieser Mitgliederversammlung: Eine Satzungskommission unter der Leitung des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Meiko Palm hat in den vergangenen Jahren die Statuten des 1. FC Saarbrücken überarbeitet, modernisiert und in einigen Punkten konkretisiert. Wesentlicher Punkt für viele Mitglieder dürften die Änderungen in Sachen Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung gewesen sein. Diese konnte bis gestern einfach vom Präsidium beschlossen werden. Künftig wird dafür eine Mehrheit von wenigstens ¾ der anwesenden Stimmen verlangt. Darüber hinaus hat die Kommission – übrigens in Abstimmung mit dem Präsidium und dem Aufsichtsrat – festgelegt, dass auch im Falle einer Ausgliederung dem Verein wenigstens 50 Prozent plus ein Anteil an der Gesellschaft gehören wird. Dadurch ist die Rechtssicherheit auch für den Fall gewahrt, dass der DFB von dieser Regelung abkehren sollte.

Am Ende wurde Bernd Gauer, der Vorsitzende des Fanverbandes, zum Ehrenmitglied gewählt. eine Auszeichnung für einen der treusten FCS-Fans. So endete eine außergewöhnlich ruhige Mitgliederversammlung in der Saarbrücker Saarlandhalle. Bereits in wenigen Monaten werden sich die FC-ler wieder treffen, denn die Amtszeit von drei Jahren für den Aufsichtsrat und verschiedene andere Positionen, läuft im Herbst aus. Ob es auch dann so ruhig zugehen wird?

Aktuelle Beiträge