10.3 C
Saarbrücken
Samstag, September 18, 2021

FCS U15 gewinnt bei der JFV Rhein-Hunsrück

Aus den Kreisen

Ergebnis: U15 JFV Rhein-Hunsrück-1. FC Saarbrücken 1:2 (0:1) 

Im ersten Auswärtsspiel der Saison ging es die U15 des 1. FC Saarbrücken zur JFV Rhein-Hunsrück. Rhein-Hunsrück startete letzte Woche mit einer 0:4 Niederlage gegen den FSV Mainz 05 in die Runde. Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz in Simmern.  Beim FCS gab es zwei personelle Veränderungen in der Startelf. Für Deniz Akgün und Fabian Uhl kamen Justin Chanot und Wahid Hadji zum Einsatz. Gleich zu Beginn des Spiels nahmen die blauschwarzen Jungs das Heft in die Hand. Früh attackierten die Malstätter den Gastgeber in dessen Hälfte und setzten die gegnerischen Abwehrspieler aggressiv und zweikampfstark unter Druck.

Das Anlaufen und Pressing funktionierte richtig gut.Eine wunderbare Kombination über Nils Krämer und Connor Hepper brachte den Ball zu Justin Chanot. Leider ging dessen Schuss aus 18m knapp am linken Winkel vorbei. Die Saarbrücker blieben dran und hielten das Tempo hoch. Durch schnelle Spielverlagerungen mit wenigen Kontakten ließ man den Gegner laufen.  Weitere gute Chancen durch zweimal Batuhan Erdogan und dessen Zwillingsbruder Emirhan Erdogan per Kopfball nach einer Ecke waren die Folge. Leider scheiterten beide am glänzend reagierenden Torhüter der Heimmannschaft. Ein Linksschuss aus der Distanz von Philipp Besch streifte Millimeter am Pfosten vorbei. So dauerte es bis zur 21. Minute bis sich die Blau-Schwarzen endlich belohnen konnten. Eine Kombination über Finn Rupp, Connor Hepper und Emirhan Batuhan vollendete Justin Chanot mit einem präzisen Schlenzer ins lange Eck zur verdienten Führung.  

Auch danach das gleiche Bild. Die Gastgeber standen tief in der eigene Hälfte und die Gäste diktierten das Spiel. Kapitän Sammy Mathieu setzte zu einem Solo an und tankte sich energisch bis in den gegnerischen Sechzehnmeterraum durch. Auch seinen Abschluss aufs kurze Eck entschärfte der Torwart der Gastgeber anschließend. So ging es wenige Minuten Später mit einer 1:0 Führung in die Pause. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Gastgeber ihr System etwas um und versuchten die Malstätter früher zu attackieren. Das schmeckte den FCS-Spielern nicht und man fand spielerisch nicht mehr gut ins Spiel. Zu lange wurde der Ball gehalten und das Abspiel zum Mitspieler verpasst.  Rhein-Hunsrück kam immer besser ins Spiel und kam durch erste Standards zu eigenen Chancen. Es kamen in der Folgezeit mit Kenny Veh (für Connor Hepper), Lee Wolscheid (für Finn Rupp) und Max Seitzer (für Justin Chanot) drei neue Kräfte ins Saarbrücker Spiel. Ein Freistoß der Gastgeber strich ganz knapp am Gehäuse von Alexander Mees vorbei. Hier hatten die Saarbrücker richtig viel Glück. Dies war auch ein deutliches Signal für sie wieder mehr zu machen und selbst wieder aktiv zu werden.

Batuhan Erdogan schickte den rechten Außenverteidiger Marlon Eberle auf die Reise und dessen anschließendes Solo mit beherztem Abschluss aufs kurze Eck wurde wiederholt vom gegnerischen Keeper gekonnt entschärft.Die Gastgeber warfen in den letzten Minuten alles nach Vorne und drängten auf den Ausgleich. Mit Glück und Geschick konnten die blauschwarzen Abwehrspieler dies aber verhindern. Ein Konter über Kenny Veh und Emirhan Erdogan schloss Max Seitzer in der 68. Minute zum 2:0 ab. 

Wer dachte, dass dies schon die Entscheidung gewesen sei, der irrte sich. Die Gastgeber kamen eine Minute später nach einem Standard bei dem im Zentrum leider die Zuordnung fehlte zum Anschlusstreffer zum 1:2. Die hektische Nachspielzeit überstand der FCS dann aber mit viel Glück. 

Als Fazit halten wir fest, dass es letztendlich ein verdienter, wenn auch zum Schluss hin glücklicher Sieg war. Kompliment an die Gastgeber die in der zweiten Halbzeit dem 1. FC Saarbrücken alles abverlangt haben und bis zum Schluss alles versucht haben. Für die Saarländer war die Erkenntnis wichtig, dass ein Spiel in der C-Jugend über 70 Minuten geht und nicht mit einer guten ersten Halbzeit endet. Hier müssen sie lernen, konzentriert weiter zu spielen und die zuvor herausgespielten Chancen besser und vor allem effektiver genutzt werden müssen.  Das nächste Spiel findet kommende Woche Samstag den 18.09.2021 um 12:00 Uhr auf dem heimischen Hans-Peter Jene Kunstrasen am Saarbrücker Sportfeld gegen Schott Mainz statt.   

Neue Beiträge