Freitag, März 5, 2021

Feierabend im Uhrenmuseum

Politik

LEV Gymnasien: Hickhack bei Schulöffnungen

"Koaliertes Staatsversagen - anders kann man das Kasperletheater, das sich die saarländische Landesregierung auf Kosten von Lehrerinnen und Lehrern,...

DIE LINKE: Hartz-IV-Beziehende brauchen kostenfreie FFP2-Masken oder alternativ Mehrbedarfs-Zuschlag

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag fordert in der Corona-Pandemie regelmäßig kostenlose FFP-2-Masken für Hartz-IV-Beziehende und Geringverdienende oder alternativ 129...

Simons: Saar Bildungsministerium wird von eigener Untätigkeit überrascht

Julien Francois Simons (Foto: Junge Liberale Saar) Saarbrücken, den 04.03.2021 – Nach den jüngsten Diskrepanzen hinsichtlich der Verkündung von Schulöffnungen...
Am Freitag, 24. November 2017, öffnet das „Blieskasteler Uhrenmuseum – la pendule“ wieder zur Museumsnacht. Von 18:00 bis 21:00 Uhr können sich Besucher die Uhren im besonderen Licht der Strahler ansehen.
Es ist schon zu einer beliebten Tradition geworden, wenn bei Live-Musik mit dem Ensemble Scheldeborn (Axel Weinland, Peter Baarß, Doris Hertel) zum Saisonabschluss des Museums bei einem Getränk und einem Plausch der Feierabend eingeläutet wird. Im Anschluss bietet sich ein Besuch der Blieskasteler Gastronomie an.
Die Ensemblemitglieder aus dem saarpfälzischen Mimbach sind ursprünglich in unterschiedlichen musikalischen Genres zuhause. Der Name Scheldeborn stammt dabei von einer alten Siedlung nahe des Ortes und unterstreicht die Verbundenheit der Musiker mit ihrer Heimat. Seit einigen Jahren haben Sie sich in dieser Formation zusammengefunden, um Titel deutschsprachiger Liedermacher zu interpretieren. Schwerpunkte bilden dabei Lieder von Reinhard Mey, Klaus Hoffmann, Konstantin Wecker oder Hannes Wader. Aber auch Volkslieder und Tradtionelles, sowie einzelne Instrumentalstücke sind Inhalt des umfangreichen Programms. Die Interpreten Axel Weinland (Gesang, Flöten), Peter Baarß (Gitarre, Piano, Gesang) und Doris Hertel (Akkordeon) erzählen in ihren Liedern Geschichten von Liebe, Leid, Versöhnung, Wut, Hoffnung oder Aufbruch, welche durch die Moderation zwischen den Titeln abgerundet werden. Jedes Programm bietet Inhalt zum Schmunzeln, Träumen, aber auch zum Nachdenken. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.
Auch am folgenden Sonntag, 26. November, ist das Museum bei freiem Eintritt geöffnet. Dies ist zugleich der letzte reguläre Öffnungstag des laufenden Jahres. Das Uhrenmuseum ist danach im Dezember 2017 und Januar 2018 wegen Winterpause geschlossen. Gruppenführungen sind aber auch in dieser Zeit weiterhin nach Terminvereinbarung möglich (Tel.: 06842 / 926-1321).

Regionalverband Saarbrücken

Gewerbegrundstück in Neuweiler ist Thema im Stadtrat am 18. März

In der öffentlichen Stadtratssitzung am 18. März 2021 um 17 Uhr im Sportzentrum in Sulzbach können sich die Bürgerinnen...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung