Sonntag, Januar 24, 2021

Fischerhütte in Scheidt abgebrannt

Politik

Tressel für deutsch-französische Schienengüterverkehrs-Strategie

Grünen-Anfrage: Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr auf die Schiene kommt nicht voran Die Verlagerung von grenzüberschreitendem Güterverkehr von der Straße auf...

SPD: Folsterhöhe bleibt SB-Center erhalten

Königsbruch (Foto: SPD-Stadtratsfraktion) Die SPD-Stadtratsfraktion konnte die Sparkasse davon überzeugen, den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin ein SB-Zentrum auf der Folsterhöhe...

Arbeiten im Home Office – aber richtig!

Verbraucherschutzminister Jost gibt Tipps und zeigt Chancen und Tücken beim Arbeiten von zu Hause auf Die jüngste Verordnung des Bundesministeriums...

Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

Saarbrücken (ots) – Heute Morgen gegen 00:15 Uhr wurde über Notruf ein Brand im
Bereich des Sportplatzes in Scheidt gemeldet. Die alarmierte Polizei und
Feuerwehr stellten schnell fest, dass oberhalb des Sportplatzes eine
Fischerhütte brannte und bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte einstürzte.
Bei der Absuche des Gebäudes und Löschung des Brandes konnten keine Menschen
mehr im Innern festgestellt werden. Als möglicher Brandherd konnte ein Holzofen
im Gebäude lokalisiert werden.

Bereits am vergangenen Sonntag kam es an derselben Hütte zu einem polizeilichen
Einsatz, weil Personen in dem Gebäude nächtigten. Ob dies im Zusammenhang steht,
ist noch unklar.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Regionalverband Saarbrücken

Bei Unfall schwer verletzt

Die Polizei informiert: Heusweiler (ots) - Am Freitag, den 22.01.2021 gegen 18:30 Uhr befuhr ein 33jähriger Mann mit einem Kleinkraftrad...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung