Donnerstag, Februar 25, 2021

Fortbildungsprogramm der Betreuungsbehörde und -vereine veröffentlicht

Politik

Dennis Lander: Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaften stärken

Landesregierung sollte Widerstand gegen die Pläne der Bundesjustizministerin aufgeben Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag fordert die Landesregierung auf, ihren Widerstand...

FDP: Landesregierung muss endlich nachvollziehbares Öffnungskonzept für alle Branchen vorlegen

Die FDP Saar fordert die Landesregierung auf, endlich ein transparentes Öffnungskonzept für alle Branchen nach klaren Kriterien vorlegen.Dazu die...

Grüne wollen mehr Wildnisgebiete im Saarland

Tressel/Borger: Waldschutzgebiet im Nordsaarland jetzt ausweisen – Wildnisaktionsplan zur Erreichung des Zwei-Prozent-Ziels erarbeiten Vor dem Hintergrund, dass Deutschland immer noch...

Erster gemeinsamer Flyer zum Programmangebot 2019 im Regionalverband

Zum ersten Mal veröffentlichen die Betreuungsbehörde des Regionalverbands Saarbrücken sowie die Fördergemeinschaft der katholischen Betreuungsvereine, der proMensch Betreuungsverein und der Betreuungsverein der Diakonie Saar ein gemeinsames Fortbildungsprogramm 2019. Aufgeführt sind Fortbildungen zu Fragen rund um das Betreuungsrecht und Vorsorgemöglichkeiten, die sich an ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Interessierte richten. Zudem wird auf Workshops hingewiesen, die bestimmte Themen aus dem Betreuungsrecht anhand von Praxisbeispielen vertiefen. Ein weiterer Punkt ist der Erfahrungsaustausch. Im gemeinsamen Gespräch werden Erfahrungen aus dem Betreuungsalltag ausgetauscht, Betreuungsfälle besprochen und Fragen beantwortet. Dieses Angebot ist auch für Interessierte geeignet, die die Tätigkeit eines Betreuers kennenlernen möchten. Unter den Punkt Veranstaltung fallen beispielsweise Führungen durch die Landeshauptstadt Saarbrücken mit ihren Sehenswürdigkeiten.

Jeder Mensch kann von heute auf morgen in die Situation kommen, dass er für sich keine rechtlich wirksamen Entscheidungen mehr treffen kann. Dann müssen die rechtlichen Angelegenheiten durch eine andere Person stellvertretend wahrgenommen werden. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo: „Im Regionalverband Saarbrücken sind sehr viele Betreuerinnen und Betreuer ehrenamtlich tätig. Es handelt sich hierbei um eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe, die unter Umständen tief in die Rechte der betroffenen Person eingreift. Deshalb bedarf es einer guten unterstützenden Beratungs- und Fortbildungsstruktur. Neben den Trägern und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchte ich mich auch bei allen Betreuerinnen und Betreuern für ihr ehrenamtliches Engagement ganz herzlich bedanken.“

Den Flyer mit allen Programmpunkten können Sie sich unter www.regionalverband.de/betreuungsbehoerde herunterladen. In gedruckter Form ist er in der Betreuungsbehörde des Regionalverbands sowie in den Außenstellen in Sulzbach, Völklingen, Riegelsberg und Püttlingen und bei den drei Betreuungsvereinen kostenfrei erhältlich.

Regionalverband Saarbrücken

Zeugenaufruf nach Pöbeleien und Nötigungen gegenüber zwei Jugendlichen

Saarbrücken (ots) - Am gestrigen Mittwoch, 24. Februar 2021 kam es gegen 16:00 Uhr hinter dem Gebäude der "Agentur...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung