Samstag, Februar 27, 2021

Freie Wähler: Neunkircher Innenstadt muss attraktiver werden

Politik

FDP Saar: Schulöffnung ab dem 08.03.21 braucht ausgereiftes Hygiene- und Testkonzept

Die FDP Saar begrüßt die Bestrebungen des Bildungsministeriums, ab dem 08.03.21 auch die weiterführenden Schulen im Saarland zu öffnen....

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

Foto: Von Sascha Brück – Sascha Brück, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28684851

Freie Wähler begrüßen Antrag der CDU-Stadtratsfraktion

Neunkirchen. Die Freien Wähler Neunkirchen begrüßen den Antrag der
CDU-Stadtratsfraktion zum Thema „Attraktivität der Innenstadt“. In diesem
Antrag beschäftigt sich die CDU-Stadtratsfraktion nach den jüngsten
Entwicklungen der bevorstehenden Schließung des Kaufhofes und um die Steigerung der Attraktivität in der Neunkirchen Innenstadt. „Wir begrüßen
den Antrag sowie die Vorschläge der CDU-Stadtratsfraktion. Die Vorschläge
einen eigenen Wirtschaftsförderer für die Stadt zu installieren sowie ein
Bürgerforum zu organisieren, in dem die Bürger ihre Ideen zur
Attraktivität einbringen können, könnten zur Verbesserung der
Attraktivität in der Innenstadt beitragen. Besonders die Idee eines
Bürgerforums, in denen die Bürger einbezogen werden, ist sehr
begrüßenswert“ so der Vorsitzende der Freien Wähler Neunkirchen, Brandon
Lee Posse. Besonders die massiven Leerstände in der Neunkircher Innenstadt
müssen angegangen werden, um die leerstehenden Schaufenster
wiederzubeleben. Hierzu muss die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem
Leerstandsmanagement und den Eigentümern Gespräche führen, um Lösungen zur
Vermietung der Läden zu finden. Dabei sollte man auch einmal eine
Ansiedlung eines Unverpackt-Laden in der Pasteurstraße ins Auge fassen.
„Die Menschen laufen lieber durch Straßen mit Geschäften, statt trostlos
in leere Schaufenster zu blicken“ so Posse weiter.

Es muss nun die Chance genutzt werden umzudenken und mit der Zeit zu
gehen, um die Innenstadt aufzuwerten und die Wohnumfeldqualität zu
steigern. Nur so kann es gelingen wieder Besucher von außerhalb, aber auch
aus der eigenen Stadt in die Innenstadt zu locken, die dann gerne wieder
zu einem Einkauf sowie einem kleinen Happen in die Stadt kommen. Die
Freien Wähler erklären sich gerne bereit sich in einem Bürgerforum
einzubringen.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

46 neue bestätigte Coronafälle – 32 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 46 neue Coronafälle (Stand 27. Februar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung