Dienstag, September 27, 2022
- Werbung -
StartPanoramaFür mehr Sicherheit im Verkehr: CDU stellt in Bubach weitere "Streetbuddys" auf

Für mehr Sicherheit im Verkehr: CDU stellt in Bubach weitere „Streetbuddys“ auf

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Zum Schutz von Kindern im Straßenverkehr hat die CDU Bubach-Calmesweiler/Macherbach gemeinsam mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Alwin Theobald weitere „Streetbuddys“ aufgestellt. Die etwas mehr als 82 Zentimeter großen Warnfiguren in leuchtendem Orange weisen nun auch an der Einfahrt zur Bruchstraße und am Scheibengraben in Bubach-Calmesweiler darauf hin, dass gerade auch in den weniger stark befahrenen Seitenstraßen  Gefahren für spielende Kinder oder Kinder auf dem Schulweg lauern können. 

„In der CDU-Landtagsfraktion betreue ich als Sprecher den Fachbereich Kinderschutz in all seinen Facetten. Es geht mir in meiner täglichen Arbeit darum, die Rechte von Kindern zu stärken und den Schutz vor Gefährdungen des Kindeswohls zu verbessern“, betont Alwin Theobald. Gerade auch die Sicherheit im Straßenverkehr spiele dabei eine wichtige Rolle: „Deshalb engagiere ich mich einerseits ehrenamtlich im Vorstand unserer Kreisverkehrswacht, andererseits ist es mein Ziel, gemeinsam mit unseren CDU-Ortsverbänden die Sicherheit unserer Kinder auf den Straßen unserer Dörfer und Gemeinden verbessern.“ Aus diesem Grund habe er den CDU-Verbänden vor Ort bereits mehrere sogenannte „Streetbuddys“ zur Verfügung gestellt, mit denen Verkehrsteilnehmer auf Schulwege und spielende Kinder aufmerksam gemacht werden. Unter anderem haben bereits die CDU-Ortsverbände Wiesbach und Bubach-Calmesweiler/Macherbach von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

„Unser Ziel ist es, die Straßen ein wenig sicherer zu machen“, sagt auch der Bubacher CDU-Chef Sebastian Michel. „Oft ist es bloße Unachtsamkeit, wenn Autofahrer zu zügig um die Kurve fahren. Wir wollen durch die StreetBuddys daran erinnern, wie schnell aus einem solchen Moment der Unachtsamkeit eine gefährliche Situation entstehen kann.“  Wenn durch die deutlich erkennbaren Plastik-Helfer wenigstens bei einigen Verkehrsteilnehmern das Bewusstsein für solche Gefahrenmomente geweckt werde, sei schon viel erreicht, so Michel.

Quelle: CDU Bubach-Calmesweiler/Macherbach

Aktuelle Beiträge