Mittwoch, Januar 27, 2021

Gefährliche Körperverletzung

Politik

SPD: Landesfeuerwehrschule muss in Saarbrücken bleiben

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken sieht einen Wegzug der Landesfeuerwehrschule aus Saarbrücken sehr kritisch, so Reiner Schwarz, Sprecher der Fraktion für...

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas, Freiwillige Ganztagsgrundschulen und Horte in Gebundenen Ganztagsschulen Die Elternbeiträge für Kitas, Freiwillige...

Bei FFP-2-Maskenpflicht Arbeitsschutzvorschriften nicht vergessen

Die Bundesregierung hat in ihrer Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (22. Januar) auch eine Pflicht zum Tragen von FFP-2-Masken...

Die Polizei informiert:

Völklingen-Fürstenhausen (ots) – Gestern Nachmittag kam es im Saarwiesenweg 2 zu einer gefährlichen Körperverletzung und einer Bedrohung. Zwei Männer gerieten zunächst an der Kasse eines Geschäfts für Tierbedarf in Streit und ein 39-Jähriger versuchte einen 40-Jährigen zu schlagen. Nachdem sich die Auseinandersetzung auf den Parkplatz vor den Markt verlagert hatte, begab sich der 39-Jährige zu einem blauen VW, entnahm aus diesem einen Baseballschläger und versuchte damit seinen Kontrahenten im Kopfbereich zu treffen. Dem 40-Jährigen gelang es jedoch, den Angriff abzuwehren und seinem Angreifer den Baseballschläger zu entreißen. Der Angreifer begab sich nun erneut zu dem Wagen und entnahm aus der Türablage eine schwarze Schusswaffe und zielte auf seinen Kontrahenten. Zu einer Schussabgabe kam es nicht. Vielmehr stieg der 39-Jährige mit einem Begleiter in den VW und flüchtete von der Örtlichkeit. Im Rahmen einer Fahndung konnte der Mann zeitnah vorläufig festgenommen werden. Diesen erwarten nun mehrere Strafverfahren. Bei der Auseinandersetzung wurden beide Männer leicht verletzt.

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband: 88 neue bestätigte Coronafälle und zwei Todesfälle

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 88 neue Coronafälle (Stand 26. Januar, 16 Uhr). Darunter...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung