Samstag, April 17, 2021

Geocaching das Zauberwort der IGBCE Ortsgruppe Friedrichsthal/Bildstock

Politik

Wie erhalten wir das Gedenken an einen der ersten Bergarbeiterführer im Saarland wach? Wie hieß er noch? Nikolaus Warken, 1851- 1920 hat er gelebt, 1867 als Bergmann auf der Grube Helene angefahren. Wohnhaus am Marktplatz, Grühlingstollen, Heleneschächte, Saufangweiher, Erkershöhe, Kettenstollen, Westschacht und der Rechtsschutzsaal, das alles hat im weitesten Sinne auch etwas mit Nikolaus Warken zu tun. Doch wie können wir das Interesse an diesen Grubenbauten wecken? Die Ortsgruppe der Industrie Gewerkschaft Bergbau Chemie Energie Friedrichsthal/Bildstock hat sich überlegt, alle diese Orte mit einander zu verbinden und eine Wanderung so ins Leben zu rufen. In der heutigen Zeit kann man keine „Schnitzeljagt“ vergangener Tage mehr veranstalten, das war uns klar, es musste etwas moderner daher kommen, das Zauberwort heißt „Geocaching“. Geortet wird hier mit Global Positioning System, kurz GPS, was heute ja in jeden Iphone steckt und schon von Kindern und Jugendlichen bedient werden kann. Esther und Patrik Steininger werden uns eine Einführung in die Welt des Geocaching geben.

Am 25.09.2018 ab 18.00 Uhr werden die beiden einen Vortrag im Hellas Clubheim darüber halten und ihnen Rede und Antwort auf ihre Fragen geben. Der Eintritt ist bei dieser Bildungsveranstaltung frei. Wir freuen uns auf ihren Besuch. Anmeldung (06897/84448, 840598) wäre nicht schlecht, denn wer zuerst kommt mahlt zuerst, Glück auf!
Die erste Geführte Wanderung „Auf den Spuren von Nikolaus Warken“ wird am Sonntag 28.10.2018 um 15.00 Uhr ab dem kleinen Markplatz in Bildstock stattfinden, auch hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen. Die Wanderung wird circa 2 Stunden dauern und 7 Kilometer lang sein, ohne große Schwierigkeiten. Ester und Patrik Steininger werden dann das in der Bildungsveranstaltung gehörte in die Praxis umsetzen. Wer schon einmal rein schnuppern möchte kann dies unter diesem Link:

 

Regionalverband Saarbrücken

Frau in psychischem Ausnahmezustand löst größeren Polizeieinsatz in Saarbrücken aus

Saarbrücken (ots) - Eine augenscheinlich im psychischen Ausnahmezustand befindliche 41-jährige Frau löste am heutigen Freitagnachmittag (16.04.2021) nach Abgabe von mehreren...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung