Dienstag, Mai 11, 2021

Habacher CDU hängt dreißig Nistkästen für Meisen auf

Politik

Aktiver Vogelschutz und Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

Dreißig komfortable Nistkästen für junge Meisenfamilien haben Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Habach rund um ihr Heimatdorf aufgehängt. „Wir hoffen, dass die Meisen bald in die Nistkästen einziehen und möglichst viele Eichenprozessionsspinner in den Eichenstangen, im Steinhauser Wald, rund um das Waldparkstadion und auch am Bürgerhaus verspeisen“, erklärt der CDU-Ortsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Alwin Theobald. Er betont, dass die Aktion gleichermaßen dem Vogelschutz wie auch der natürlichen Bekämpfung der gefräßigen und auch für Menschen gefährlichen Raupe diene.

IMG 20210330 WA0010
Foto: Alwin Theobald

Eichenprozessionsspinner sind nicht nur schädlich für die Eichenbestände, sondern verursachen zudem gesundheitliche Probleme bei Mensch und Tier, in dem sie heftige allergische Reaktionen bis hin zu extremer Atemnot hervorrufen können. Da die Bekämpfung mit Feuer und Gift zwar wirksam, aber keineswegs umweltfreundlich sei und zusätzliche Gefahren und Langzeitfolgen berge, gehe man auch in Habach nun neue Wege. „Im Feldzug gegen die Überzahl an Raupen setzen wir als CDU auf natürliche Verbündete und unterstützen unsere heimischen Singvögel“, so Alwin Theobald. „Vor allem Meisen haben den Eichenprozessionsspinner als Leibspeise auserkoren – was also liegt näher, als hier gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und aktiven Vogelschutz und die Bekämpfung des Schädlings miteinander zu verbinden.“ 
Gezielt habe man für die Nistkästen Stellen ausgesucht, an denen einerseits im vergangen Jahr größere Populationen des Eichenprozessionsspinners auftraten, andererseits aber auch besondere Gefahrenstellen für Menschen durch die Raupen auftreten können. So haben man beispielsweise am Spielplatz in der oberen Habach, am Grillplatz, am Bürgerhaus sowie natürlich an beliebten Spazier- und Wanderwegen und damit auch in weiten Teilen entlang der Strecke des beliebten Saarland-Mittelpunkt-Laufs des Habacher Sportvereins an den Bäumen befestigt. 

Zusammenbau
Foto: Alwin Theobald

René Finkler, Sprecher der CDU-Fraktion im Ortsrat bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern: „Aline Kunz und Anna Bettscheider haben gemeinsam mit mir die dreißig Nistkästen zusammengebaut, bevor dann Michelle Metzinger, Kevin Junker, Alwin Theobald und ich sie an geeigneten Bäumen befestigt haben. „Sie alle haben durch ihr Engagement diese Aktion möglich gemacht. Ein besonderes Wort des Dankes gilt Moni Neu, die sich im Vorfeld als aufmerksame Bürgerin mit dieser tollen Idee an uns gewandt hat, unserem Landtagsabgeordneten Alwin Theobald, der die Kosten für diese Aktion übernommen hat und natürlich der Gehöferschaft, die uns die Erlaubnis gegeb hat, die Nistkästen in ihrem Wald anzubringen,“ so René Finkler abschließend.

Regionalverband Saarbrücken

Saarbrücken verhängt Alkoholverbot auf beliebten öffentlichen Plätzen

Sonderregelung für das verlängerte Wochenende – Landeshauptstadt verlängert Maskenpflicht in Kaltenbachstraße Wegen des hohen Besucheraufkommens und zum Schutz der Bürgerinnen...
- Anzeige -