Mittwoch, März 3, 2021

Homburger Fahrradwerkstatt in der Berliner Straße macht Pause

Politik

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

Spaniol: Regierung muss dringend Öffnungsplan beschließen und vorlegen

„Es hat sich heute bestätigt: Der Streit zwischen CDU und SPD über die Schulöffnungen dauert an. In der Landesregierung...

Wieder Wirbel um Kirkeler Wasser?

Die CDU fordert Aufklärung zu möglichen neuen Industrieflächen  Kirkel. Die CDU Kirkel fordert Aufklärung über mögliche Neuplanungen von Industrieflächen im...

Die ehrenamtlich geführte Fahrradwerkstatt für Bedürftige in der Berliner Straße 96 macht aktuell Pause. Darauf weisen die Radlerfreunde Homburg hin. Weiter geht es im neuen Jahr ab dem 9. Januar bis Ende März im vierzehntägigen Rhythmus.

Das Team der Radlerfreunde Homburg bedankt sich bei allen Spendern von gebrauchten Fahrrädern, bei den privaten Geldspendern, bei den Helferinnen und Helfern, bei der Jugendverkehrsschule Homburg, bei der Firma Michelin, bei der Stadt Homburg und bei der Arbeiterwohlfahrt für die Unterstützung im Jahr 2018, teilt Karl Manderscheid von den Radlerfreunden mit. Es konnten mehr als 150 Räder ausgegeben und ca. 400 Räder repariert werden.

Regionalverband Saarbrücken

Stadtrat legt Grundstein für Erweiterung der Fußgängerzone am St. Johanner Markt

Die Jamaika-Koalition im Stadtrat begrüßt das Vorhaben, die Fußgängerzone am St. Johanner Markt zu erweitern. Heute hat der Stadtrat...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung