Montag, März 1, 2021

Hundehalter gesucht nach Beißvorfall in Merzig

Politik

SPD kritisiert Union wegen Grenzsituation

Wieder prescht Union gegen Willen der Menschen in Frankreich und Deutschland vor „Erneut werden die Grenzen zwischen Lothringen und Deutschland...

Oskar Lafontaine: Deutsch-französische Freundschaft nicht weiter beschädigen

„Die deutsch-französische Freundschaft ist für die Zusammenarbeit in Europa unverzichtbar. Sie darf nicht weiter beschädigt werden.“ Mit diesen Worten...

Alexander Funk: Jetzt digitale Test-Infrastruktur schaffen

Weichen stellen, ‚Freitesten‘ ermöglichen und EU-Impf-Pass in Corona-App integrieren Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Funk, sieht großen Handlungsbedarf in der...

Am Samstag, 27.07.2019, gegen 10:30 Uhr, wurde eine 87-jährige Seniorin Geschädigte eines Hundebisses in Merzig, Karthäuser Weg. Wie die Geschädigte bei der Polizei angab, habe sie vor ihrem Anwesen Gartenarbeiten durchgeführt, als ein Mann seinen Hund (schwarzer Bobtail mit weißen Fellflecken) in der Straße ausführte und sich kurzzeitig mit der Seniorin unterhielt. Nach Beendigung des Gespräches, die Seniorin war gerade im Begriff in ihr Anwesen zu gehen, sprang der an einer Leine geführte Bobtail plötzlich auf und biss ihr in den linken Unterschenkel. Aufgrund des Hundebisses musste sich die Frau in ärztliche Behandlung begeben. Wie sie weiter angab, habe sich der Hundehalter zwar bei ihr entschuldigt, seine Personalien jedoch nicht angegeben.

Der Hundehalter wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Merzig, Telefon 06861/7040 in Verbindung zu setzen.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung