Sonntag, Februar 28, 2021

Im Kleinen Theater im Rathaus stehen in der Spielzeit 2019 Gespenster, Wahn und Träume im Mittelpunkt

Politik

FDP Saar: Schulöffnung ab dem 08.03.21 braucht ausgereiftes Hygiene- und Testkonzept

Die FDP Saar begrüßt die Bestrebungen des Bildungsministeriums, ab dem 08.03.21 auch die weiterführenden Schulen im Saarland zu öffnen....

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

Im Mittelpunkt der Spielzeit 2019 im Kleinen Theater im Rathaus St. Johann in Saarbrücken stehen Gespenster, Wahn und Träume. Das passende Zitat dazu stammt von Johann Wolfgang von Goethe: „Die Menschen lieben die Dämmerung mehr als den hellen Tag, und eben in der Dämmerung erscheinen die Gespenster.“ Die Zuschauer und Zuschauerinnen werden mit ihren Träumen und Alpträumen konfrontiert. Sie werden Frankenstein und seinem Monster begegnen, aber auch dem Spott der Elfen auf der Waldlichtung im „Sommernachtstraum“. Es versteht sich, dass das alles nicht immer ganz ernst genommen wird. Dabei entfaltet das Figurentheater stets seinen ganz eigenen Stil, Charme und Spielwitz.

Eröffnung der Spielzeit mit einem opulenten Schattenspiel

Eröffnet wird die Spielzeit 2019 am Samstag, 23. Februar, ab 19.30 Uhr mit dem opulenten Schattenspiel „Der Morgen kann warten“ des bekannten Figurentheaters Handgemenge. Thomas Altpeter, der Leiter des Kleinen Theaters im Rathaus, möchte die Zuschauer mit dem großen Spektrum des Figurentheaters bekannt machen. Deshalb wird die neue Spielzeit wieder ganz unterschiedliche Spielformen präsentieren. Die Stilistik reicht vom klassischen Marionettenspiel oder Handpuppentheater bis hin zum Schattenspiel oder der offenen Spielweise, in der sich Mensch und Puppe gleichrangig begegnen. Die Theatergruppen und Figurenspieler kommen aus den unterschiedlichen Regionen Deutschlands, aber auch aus Österreich und der Schweiz.

Ambitionierte Bühnenkunst für kleine und große Theaterfreunde
An Sonntagnachmittagen bietet das Kleine Theater seine Familienvorstellungen an, die sich an Kinder unterschiedlicher Altersgruppen wenden und den Kleinen wie den Großen Lust auf Theater machen sollen. Denn gerade für Kinder bietet das Figurentheater einen idealen Einstieg in dieses Genre, weil es, viel mehr noch als das „große“ Theater, mit der Fantasie und der Vorstellungskraft der Kinder spielt und sie in ganz eigene, wunderbare Welten mitnehmen kann. Die Samstage gehören den Abendprogrammen, die das Figurentheater als ambitionierte zeitgenössische Bühnenkunst zeigen werden.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat mit ihrem Kleinen Theater inzwischen eine viel beachtete Institution geschaffen, die Kultur auf hohem Niveau für alle Bevölkerungsschichten anbietet. Die Produktionen und Gruppen, die hier eingeladen werden, gastieren zum Teil bei internationalen Festivals.

Tickets und Preise

Das Kleine Theater will große Kunst für alle anbieten und gerade Familien mit Kindern den Zugang zu anspruchsvoller Kultur ermöglichen. Dementsprechend sind die Eintrittspreise gestaltet:

•    Abendprogramm:                          Erwachsene 9 Euro,

                                                           Kinder bis zwölf Jahre 4 Euro

•    Kinder- und Familienprogramm:   alle 4 Euro

•    Schulvorstellung:                          2,50 Euro

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit eines Abonnements in Form von Jahreskarten. Dabei gelten folgende Preise:

•    Jahreskarte Abend                                               60 Euro

•    Jahreskarte Kinder- und Familienprogramm       60 Euro

Zudem gibt es ab Januar wieder einen festen Vorverkaufstermin, zu dem man auch außerhalb der Öffnungszeiten des Kleinen Theaters im Theater im Viertel (TiV) Karten kaufen kann. Der Vorverkauf findet, außerhalb der Schulferien, jeweils montags von 15 Uhr bis 17 Uhr statt.

Das Jahresprogramm ist online unter www.kleines-theater-rathaus.de abrufbar. Telefonische Reservierungen sind über das TiV unter der Nummer +49 681 9679352 möglich.

Bereits seit vielen Jahren arbeitet das Kleine Theater in der Logistik mit dem TiV zusammen.  Diese Kooperation wird auch in der kommenden Spielzeit fortgesetzt.

Das TiV wird finanziell unterstützt von ZF und der Sparkasse Saarbrücken.

Weitere Informationen erhalten Interessierte telefonisch unter +49 681 905-4903.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

46 neue bestätigte Coronafälle – 32 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 46 neue Coronafälle (Stand 27. Februar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung