Montag, Januar 18, 2021

In Urweiler wird kräftig gebaut

Politik

Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl auf Qualität achten

Die Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl in erster Linie auf die Qualität achten Die Landeselterninitiative für Bildung hat für...

Corona-Impfungen: Ambulante Intensivpflege im Saarland nicht berücksichtigt

FDP Saar fordert Impfung von schwerstkranken Patienten in ambulanter intensivpflegerischer Betreuung und deren Pflegekräfte     Aktuell befinden sich im Saarland über...

Versäumnisse: Grüne kritisieren Bildungsministerium

Das saarländische Bildungsministerium sieht sich seit Wochen massiver Kritik ausgesetzt. Auch die Grünen werfen Christine Streichert-Clivot vor, keine Leitlinien...

Der Endstufenausbau „Auf der Rothweid“ ist im zweiten Bauabschnitt. Die Arbeiten für den neuen Fitnesspark beginnen im Frühjahr 2021.

Das Investitionsprogramm der Kreisstadt St. Wendel läuft zum Jahresende weiter auf Hochtouren. Rund eine halbe MillionEuro geht derzeit im Ortsteil Urweiler in den Endstufenausbau „Auf der Rothweid“. Eine Strecke von insgesamt 530 Metern wird hier ausgebaut. Davon sind bereits knapp 300 Meter fertig. Nun geht es in den zweiten Bauabschnitt. Das Ende der Baumaßnahme ist für Mai 2021 geplant. 

Im Frühjahr des kommenden Jahres beginnen dann auch die Arbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Urweiler Grundschule. Dort entsteht im Rahmen des saarländischen Landesprogramms zur Städtebauförderung „Sozialer Zusammenhalt“ ein Fitnesspark für Jedermann. Hierfür werden rund 400 000 Euro bereitgestellt. Davon stammen 360 000 Euro aus Fördermitteln des saarländischen Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport.

Geplant sind neben drei Bouleplätzen noch eine Kletterwand für Fortgeschrittene und eine für Kleinkinder mit Kletternetz und Fallschutz, ein Trampolin sowie mehrere Tischtennisplatten. Neben der Möglichkeit sportlich aktiv zu werden, soll der Platz als attraktiver Treffpunkt dienen. Daher werden unter anderem neue Sitzgelegenheiten errichtet. Für Licht in den Abendstunden sorgen moderne Beleuchtungselemente.

„Der für den Fitnesspark gewählte Standort, in unmittelbarer Nähe zur Turnhalle und dem Sportplatz, ist optimal, um die bereits vorhandene Sportinfrastruktur in Urweiler zu ergänzen“, so Bürgermeister Peter Klär. „Das Freizeitangebot für die Bürgerinnen und Bürger wird damit ideal ausgeweitet und um einen schönen Treffpunkt für die Urweiler Bürgerinnen und Bürger erweitert.“

Der barrierefreie Ausbau des Geländes ermöglicht den schwellenlosen Zugang zur Turnhalle und den darin befindlichen Sanitäranlagen – auch sie werden in diesem Rahmen barrierefrei saniert. Barrierefreie Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe ebenfalls vorhanden.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

12 neue bestätigte Coronafälle – 2 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 12 neue Coronafälle (Stand 17. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung