Start Regionalverband Saarbrücken Quierschied Paulsburger Caféstübchen: Die Mischung macht´s

Paulsburger Caféstübchen: Die Mischung macht´s

Anja und Jörg Kuckartz

In Neuweiler ist der Name „Pitz“ eine Legende. Was das mit dem Paulsburger Caféstübchen zu tun hat?  Eine Menge!

Aber fangen wir mit dem Gebäude an, jenes Schmuckstück in der Paulsburger Straße, in dem viele Jahrzehnte eine Schreinerei untergebracht war. „Das Haus hat uns schon immer gefallen.“ sagt Anja Kuckartz, die mit ihrem Gatten Jörg und Tochter Katharina das Caféstübchen betreibt. Vor vier Jahren gab es dann die Möglichkeit, das schon eine Weile leer stehende Gebäude zu besichtigten – und so fügte sich das ein zu anderen.

Der Gedanke, ein Café zu eröffnen, reifte schon zu dieser Zeit. Aber die Kuckartz wollten keine Standard Lösung, kein 08/15, sondern etwas, das ihnen und ihrem Lebensstil entsprach. Und während sie die alte Schreinerei renovierten, zogen sie am Wochenende über Flohmärkte, um alte Kommoden, Tische, Möbelstücke zu suchen, die sie dann ebenso liebevoll restaurierten, wie das zukünftige Heim.

„Ich habe mein Leben lang gebacken.“ erzählt die hauptberuflich als Zahnarzthelferin tätige Anja Kuckartz. Kein Wunder, denn ihre Eltern betrieben bis vor zwei Jahren die weit über die Grenzen Neuweilers bekannte Bäckerei Pitz. Und sie halfen auch beim Start vor anderthalb Jahren mit Rat und Tat. Anja Kuckartz hat die Begabung des Vaters geerbt, da gibt es keinen Zweifel. Die Kuchen und Torten aus ihrer Backstube sind von außergewöhnlicher Qualität und immer frisch, was sich mittlerweile natürlich herumgesprochen hat.

Die Gäste kommen aus allen Regionen des Saarlandes. Viele sind mittlerweile Stammgäste und kommen auch mit den recht ungewöhnlichen Öffnungszeiten (Dienstag, Mittwoch, Freitag und Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr) zurecht. Diese Zeiten sind mit bedacht gewählt, den einerseits haben die Kuckartz so Luft für weitere Veranstaltungen und Termine, etwa Beerdigungen, Taufen oder Geburtstagsfeiern. Andererseits wollen die Leckereien für die Kundschaft auch sorgfältig zubereitet werden – und das kostet eben Zeit.

Dennoch wird es in Zukunft ein paar Neuigkeiten geben. Etwa das Frühstück, das einmal im Monat samstags angeboten wird. Oder die gelegentlichen Musikveranstaltungen mit Jörg Jenner (Banyo) und Gerd Bautz (Kontrabass), die zwei bis dreimal im Jahr im Stübchen über die Bühne gehen. „Bei uns gibt es immer mal wieder etwas Anderes, etwas Besonderes.“ läßt Anja Kuckartz durchblicken.

Wer nun denkt, das wäre es gewesen, der irrt. Denn neben den feinen Backwaren erhält man im Paulsburger Caféstübchen auch exquisite Kaffeespezialitäten von der saarländischen Rösterei Pauli Michels. Alle Produkte der Weiskircher Firma kann man bei den Kuckartz kaufen und mit nach Hause nehmen. Was nicht auf Lager ist, wird bestellt und kommt ruck-zuck ins Haus.

Die Räumlichkeiten des Café finden neben den Geschäftszeiten noch eine weitere Verwendung. Denn Jörg Kuckartz ist in Quierschied und Umgebung als Leiter von Entspannungskursen bekannt und beliebt. Seine Ausbildung hat er bei der Bad Wörishofener Sebastian-Kneipp-Akademie absolviert. Einige seiner Kurse hält er im Caféstübchen. Die Tische und Möbel werden weggeräumt und so entsteht ein besonderer Raum, der auf  die Kursteilnehmer entspannend wirkt, so dass sie sich ganz auf die Kursinhalte konzentrieren können.

Das Angebot reicht von Einsteigerkursen („Entspannung erleben“, montags) über Autogenes Training, Konzentration bis hin zur Selbsthypnose, Atementspannung und der Fantasiereise. Darüber hinaus gibt es einen Kurs „Progressive Muskelrelaxation“, bei dem die Muskulatur sanft angespannt und gelöst wird, was Körper und Geist hilft, zur Ruhe zu kommen.

Eine ungewöhnliche Mischung, also, die man nur im Paulsburger Caféstübchen findet. Nirgendwo anders.

Aktuelle Informationen und Hinweise finden Sie unter Facebook unter dem Stichwort „Paulsburger Caféstübchen“.