SPD Ortsratsfraktion St. Ingbert – Mitte: Ungepflegte Grundstücksflächen und ramponierte Glas- und Papiercontainer sorgen für Unmut

Der Anwohner Klaus Schwarz freut sich über den neuen Fassadenanstrich des städtischen Wohngebäudes Josefstaler Straße 187 – 189. Er findet, dass das Straßenbild im oberen Bereich der Straße damit eine deutliche Verschönerung erfahren hat.

Was allerdings nicht nur ihm nicht gefällt, ist der ungepflegte Zustand der unbebauten Grundstücksflächen und die ramponierten Glas- und Papiercontainer, die an exponierter Stelle auf dem Grundstück aufstehen.

Schwarz hegt die berechtigte Befürchtung, dass der Gesamtzustand der Grundstücksfläche zu wilder Müllablagerung und zu Verschandelung des Grundstückes ebenso wie der neuen Fassade verleitet. Er hat sich deshalb an die SPD-Ortsratsfraktion gewandt mit der Bitte, hinsichtlich einer Neugestaltung der Außenanlage initiativ zu werden.

Bei einer gemeinsamen Besichtigung des Geländes mit dem Fraktionsvorsitzenden Siegfried Thiel konnte er diesen leicht von der Notwendigkeit gestalterischer Änderungen und pflegerischer Maßnahmen überzeugen. Thiel bedankte sich bei Schwarz für dessen uneigennütziges bürgerschaftliches Engagement. Seine Fraktion werde beantragen, die Angelegenheit in  die Tagesordnung der nächsten Ortsratssitzung aufzunehmen.

 

Letzte Nachrichten

St. Ingbert: Verkehrsunfallflucht In der Laabdell

St. Ingbert-Mitte (ots) - In der Zeit vom 22.09.2020, 17 Uhr, bis zum23.09.2020, um 14:30 Uhr, stand der...

Friedens-Netz-Saar erinnerte an die Atombombenabwürfe

Ein Beitrag von Lothar Ranta Saarbrücken. Der 6. August 1945 ist kein guter Tag in der Weltgeschichte. 2020 jährt...

28jährige aus Püttlingen vermisst

Wo ist Aline Schmitt? - Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung Püttlingen (ots) - Gesucht wird nach...