Der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion und stellvertretender Vorsitzender des LSVS-Untersuchungsausschusses im saarländischen Landtag, Jochen Flackus, fordert eine Ablösung des LSVS-Sanierers Michael Blank:

 „Nach anderthalb Jahren sollte der LSVS in der Lage sein, seine Buchhaltung endlich selber zu organisieren. Blank und sein Team haben bisher über eine halbe Million Euro kassiert, wie aus Antworten der Landesregierung aufgrund meiner Anfragen hervorgeht. Es ist nicht mehr nachvollziehbar, dass die Landesregierung so hohe Summen für einen harten Personalabbau und rücksichtslosen Umgang mit dem Personal ausgibt. Ich bekräftige daher meine Forderung vom Oktober vergangenen Jahres: Die Landesregierung muss jetzt die Reißleine ziehen und selbst direkt mit der Einsetzung eines Staatskommissars in die Verantwortung gehen. Es gibt im Land hinreichend Beamte, die die bisherige Aufgabe von Blank qualifiziert übernehmen können.“