11. bis 15. November: Saarlandweite Testwoche auf HIV & Co

Kostenlose Beratung und Testung im Gesundheitsamt des Regionalverbands

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands Saarbrücken bietet im Rahmen einer saarlandweiten Testwoche allen Bürgerinnen und Bürgern vom 11. bis zum 15. November eine kostenlose und anonyme Testung auf HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) sowie Beratungsangebote zu verlängerten Öffnungszeiten an. „Eine HIV-Infektion ist zwar nicht heilbar, lässt sich mit den richtigen Medikamenten aber gut behandeln. Mit der Testwoche möchten wir die Aufmerksamkeit auf die kostenlosen Angebote unseres Gesundheitsamtes lenken. Je früher man Bescheid weiß, desto besser kann man auf die Infektion reagieren“, so Regionalverbandsdirektor Peter Gillo.

Die Aids-Beratungsstelle im Gesundheitsamt des Regionalverbands bietet einen „geschützten Raum“, in dem jeder ganz individuell seine Fragen zu Übertragungswegen, Infektionsrisiken und Schutzmöglichkeiten in einem persönlichen Gespräch klären kann. Die Beratung orientiert sich also immer an der spezifischen Situation und den Fragen der Ratsuchenden. Neben HIV kann man sich auch auf andere sexuell übertragbare Infektionen wie die Syphilis untersuchen lassen. Wer einen ersten Eindruck davon bekommen möchte, wie solch ein Beratungsgespräch ablaufen könnte, kann sich dazu ein kurzes Video im YouTube-Kanal des Regionalverbands Saarbrücken anschauen.

Verlängerte Öffnungszeiten während der Testwoche:

Mo: 7.30 – 12.00 Uhr

Di, Mi: 7.30 – 15.00 Uhr

Do: 7.30 – 18.30 Uhr

Fr: 7.30 – 12.00 Uhr

Zusätzlich besteht das Angebot im Drogenhilfezentrum Saarbrücken von Montag bis Donnerstag jeweils zwischen 13.30 und 14.30 Uhr.

Weitere Informationen:Gesundheitsamt des Regionalverbands, Tel.: 0681 506-5358, -5359 oder im Internet unter www.regionalverband.de/aidsund unter www.aids.saarland.de

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

FCK: Andri Rúnar Bjarnason wechselt nach Dänemark

Angreifer Andri Rúnar Bjarnason verlässt den 1. FC Kaiserslautern nach einem Jahr wieder. Der Isländer wechselt zum dänischen Erstligaabsteiger Esbjerg fB.

Dynamo Dresden: „Leo“ Löwe muss operiert werden

 21-Jähriger erleidet wiederholt Schulterluxation  Das Drittliga-Team der SG Dynamo Dresden muss in den kommenden Wochen ohne „Leo“ Löwe auskommen....

Landeshauptstadt arbeitet ab Mittwoch in der Borsigstraße in St. Johann

Die Landeshauptstadt arbeitet ab Mittwoch, 12. August, in der Borsigstraße in St. Johann. Im Abschnitt zwischen der Einfahrt zur Röntgenstraße und der...

Verfolgen Sie uns auch auf

20,417FansGefällt mir
2,285NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

FCK: Andri Rúnar Bjarnason wechselt nach Dänemark

Angreifer Andri Rúnar Bjarnason verlässt den 1. FC Kaiserslautern nach einem Jahr wieder. Der Isländer wechselt zum dänischen Erstligaabsteiger Esbjerg fB.

Dynamo Dresden: „Leo“ Löwe muss operiert werden

 21-Jähriger erleidet wiederholt Schulterluxation  Das Drittliga-Team der SG Dynamo Dresden muss in den kommenden Wochen ohne „Leo“ Löwe auskommen....

Landeshauptstadt arbeitet ab Mittwoch in der Borsigstraße in St. Johann

Die Landeshauptstadt arbeitet ab Mittwoch, 12. August, in der Borsigstraße in St. Johann. Im Abschnitt zwischen der Einfahrt zur Röntgenstraße und der...

FDP St. Johann-Nord kritisiert Parkchaos am Schwarzenbergbad

 „Am Totobad müssen Polizei und Ordnungsamt eingreifen, um das Parkchaos zu beseitigen“, erklärt der stellvertretende Vorsitzenden der FDP St. Johann-Nord, Bertold Bahner. 

Aus privaten Gründen: Niklas Dams verlässt den SVWW

Der SV Wehen Wiesbaden und Niklas Dams haben sich auf eine sofortige Vertragsauflösung verständigt.  „Niklas hat uns aus sehr...