Start Polizeinews Aktuelle Meldungen der Polizei Völklingen

Aktuelle Meldungen der Polizei Völklingen

Rollerdiebstahl in Völklingen

Völklingen. Am Sonntag in der Zeit von 01:00 Uhr bis 19:30 Uhr kam es zu einem Rollerdiebstahl. Ein in der Hofstattstraße 213 abgestellter rot-weißer Roller der Marke „Yamaha Aerox“ wurde durch einen unbekannten Täter entwendet. 

Körperverletzungsdelikt auf dem Globus-Gelände

Völklingen. Am Sonntagnachmittag gegen 15:00 Uhr kam es in der Rathausstraße auf dem Gelände des Einkaufmarktes „Globus“ zu einer Körperverletzung. Eine 54-jährige Frau und ein 42-jähriger Mann wurden beim Sammeln von Pfandflaschen von 3 Kindern im Alter von 8 bis 10 Jahren zunächst anstößig beleidigt. In der Folge hätten die Kinder Flaschen und Steine nach den Pfandflaschensammler geworfen und die Frau mit einem Stein am Kopf getroffen. Die beiden Jungen und das Mädchen seien dann im Anschluss zusammen mit ihrer Mutter in Richtung Bahnhofsgelände weggegangen. Durch den Steinwurf wurde die 54-jährige leicht am Kopf verletzt. Die Mutter habe schwarze schulterlange Haare und einen Rucksack getragen. 

Auto-Diebstahl in Geislautern

Völklingen-Geislautern. Zum Diebstahl eines PKW kam es in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Samstagmorgen in der Ludweilerstraße 314 bei einem Autohandel. Ein silberner Audi TT mit grauen Felgen wurde von einem unbekannten Täter entwendet. Die Fahrzeugschlüssel und die Papiere sind noch im Besitz des Händlers. Nach dessen Angaben hatte der Audi einen Zeitwert von ca. 13000 Euro.

Hinweise erbittet die Polizei in Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020 oder der E-Mail  voelklingen@polizei.slpol.de

Küchenbrand in St. Nikolaus

Großrosseln-St. Nikolaus. Am Samstag gegen 18:25 Uhr kam es zu einem Küchenbrand in der Naßweilerstraße 12. Eine auf der Herdplatte abgestellte Espressomaschine geriet in Brand. Der Wohnungsinhaber versuchte den Brand zu löschen. Ein ihm zur Hilfe geeilter Nachbar, der durch einen ausgelösten Rauchmelder auf den Brand aufmerksam gemacht worden war,  entfernte die Maschine aus dem Haus. Durch die starke Rauchentwicklung wurden zwei Personen mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation ins Evangelische Krankenhaus nach Saarbrücken verbracht. Das Gebäude wurde anschließend durch die Feuerwehr, die mit 7 Fahrzeugen und ca. 35 Mann vor Ort waren, entlüftet.