Püttlingen (ots) – Am Samstag, den 23.11.2019 gegen 05:04h kam es zu einem Brand
im ersten Obergeschoss in einem Einfamilienhaus in der Kreuzbergstraße in 
Püttlingen. Der 63 jährige Bewohner wurde aufgrund der Rauchentwicklung, im 
Bereich des Ofens, geweckt und mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation ins 
Krankenhaus verbracht. Die Anwohner des angebauten Nachbaranwesens wurden, als 
Vorsichtsmaßnahme, evakuiert. Die Kreuzbergstraße musste bis zur Beendigung der 
Löscharbeiten gegen 06:15h vollständig gesperrt werden. Es ergaben sich keine 
Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Aktuell wird von fahrlässigem 
Handeln ausgegangen, weil die Couch zu nahe am Ofen stand und aufgrund der Hitze
Feuer fing. Das Anwesen ist derzeit nicht mehr bewohnbar und es entstand 
erheblicher Sachschaden, der nicht genau beziffert werden kann.