Starkregenkonzepte: Saar Grüne fordern Schutzmaßnahmen zügig umzusetzen

Tressel: Kommunen durch Fonds und Task-Force unterstützen

Nachdem rund die Hälfte der saarländischen Kommunen Starkregenkonzepte auf den Weg gebracht haben drängt der Grünen-Landeschef und Bundestagsabgeordnete Markus Tressel auf eine zügige Umsetzung, um vor Unwetterkatastrophen künftig besser gewappnet zu sein. Tressel wirft der Landesregierung vor, lediglich die Konzepte zu fördern, aber nicht deren Umsetzung. Ein Konzept allein bringe keinen Schutz. Notwendig sei ein Fonds des Landes für die finanziell angeschlagenen Saar-Kommunen, damit die ausgearbeiteten Maßnahmen auch umgesetzt werden könnten. „Lediglich die Starkregenkonzepte zu fördern, aber nicht die darin ausgearbeiteten Schutzmaßnahmen, bringt noch lange keinen Schutz. Viele Kommunen sind finanziell nicht in der Lage, diese neuen Aufgaben zu stemmen. Gerade kleinere Gemeinden sind auch personell überfordert, weil sie in den Rathäusern nicht über genügend Fachkräfte verfügen“, sagt Markus Tressel MdB, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Saar. Notwendig sei ein Fonds des Landes zur Unterstützung der Kommunen. Tressel: „Schutzmaßnahmen gibt es nicht zum Nulltarif. Wir brauchen einen Schutzmaßnahmenfonds für die Kommunen und eine Task-Force zur fachlichen Unterstützung, gerade im Hinblick auf die Bauleitplanung und die Planung von technischen Schutzmaßnahmen.“ Der Grünen-Politiker fordert zudem ein Umdenken in der Landesplanung und der Bauleitplanung der Kommunen. „Baumaßnahmen in Überschwemmungsgebieten darf es ab sofort nicht mehr geben. Stattdessen brauchen wir wieder mehr Überschwemmungsflächen, beispielsweise im Rahmen eines Auen-Revitalisierungsprogramms. Die Landesregierung muss hier im neuen Landesentwicklungsplan klare Akzente setzen und auch den Kommunen Vorgaben machen, damit sich Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen“, so Tressel.

Kontakt aufnehmen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Stadt St. Ingbert löst Vertrag Bauprojekt „Altes Hallenbad“ auf

Die Stadt St. Ingbert macht vom ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch und kündigt das Vertragsverhältnis mit dem Projektentwickler der G&G...

Einbruch in ein Sportgeschäft in St. Ingbert, Kaiserstraße

St. Ingbert (ots) - Am frühen Sonntagmorgen,12.07.2020, gegen 02:00 Uhr, drangendrei bislang unbekannte männliche und schwarz bekleidete Personen...

Unfallflucht auf der A8 bei Rehlingen – Polizei sucht Zeugen

Dillingen, BAB 8 (ots) - Am Abend des 11.07.2020, 19:05 Uhr, ereignete sich aufder BAB 8, Fahrtrichtung Luxemburg, kurz vor der Anschlussstelle...

Verfolgen Sie uns auch auf

20,200FansGefällt mir
2,250NachfolgerFolgen
2,040AbonnentenAbonnieren

Aktuellste Meldungen

Stadt St. Ingbert löst Vertrag Bauprojekt „Altes Hallenbad“ auf

Die Stadt St. Ingbert macht vom ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch und kündigt das Vertragsverhältnis mit dem Projektentwickler der G&G...

Einbruch in ein Sportgeschäft in St. Ingbert, Kaiserstraße

St. Ingbert (ots) - Am frühen Sonntagmorgen,12.07.2020, gegen 02:00 Uhr, drangendrei bislang unbekannte männliche und schwarz bekleidete Personen...

Unfallflucht auf der A8 bei Rehlingen – Polizei sucht Zeugen

Dillingen, BAB 8 (ots) - Am Abend des 11.07.2020, 19:05 Uhr, ereignete sich aufder BAB 8, Fahrtrichtung Luxemburg, kurz vor der Anschlussstelle...

Rechtsextremistische Konzertveranstaltung in Neunkirchen verhindert

Neunkirchen (ots) - Der Polizei ist es gelungen, eine für denAbend des 11.07. geplante rechtsextremistische Konzertveranstaltung zuverhindern. In Neunkirchen wollten etwa 50...

Einbruch in Obi-Baumarkt in St. Ingbert

St. Ingbert (ots) - Am 11.07.2020, gegen 02:15 Uhr, brachen bislang unbekannteTäter in den Obi-Baumarkt in der Oststraße...