Hund durch illegale Giftköder verletzt

Die Polizei Sulzbach informiert: (ots) – Am 22.12.2019 wurde der Hund einer 36 
Jährigen Frau aus Dudweiler im Bereich der Herrensohrer Wiesen in Dudweiler  
durch einen Giftköder verletzt. Das Tier fraß die bislang unbekannte Substanz, 
welche im Grünbereich neben dem Wanderweg in Höhe des dortigen Sportplatzes 
ausgelegt wurde. Nachdem das Tier Vergiftungserscheinungen zeigte, fuhren die 
Besitzer des Tieres in eine Tierklinik. Dort wurde der Hund erfolgreich 
behandelt. Der Halterin entstanden hohe Tierarztkosten. Die Polizei ermittelt 
nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz sowie Sachbeschädigung. 
Bereits am 19.10.2019 verstarb ein Hund durch ausgelegte Giftköder in 
unmittelbarer Nähe der Örtlichkeit. Hundebesitzer werden gebeten, auf ihre Tiere
Acht zu geben und verdächtige Wahrnehmungen bei der Polizei Sulzbach unter der 
06897 / 9330 zu melden.

Letzte Nachrichten

Ausstellung über Saarbrücker Stadtteile ab 7. Oktober im Hauberrisser Saal

Die Landeshauptstadt zeigt ab Mittwoch, 7. Oktober, die Ausstellung „Saarbrücken. Dein Stadtteil. Deine Stadt.“ im Hauberrisser Saal im...

Der Caritasverband Saar-Hochwald e.V. gratuliert seinen Auszubildenden der Altenpflege zum bestandenen Examen

Den Abschlussjahrgang 2020 beenden fünf Auszubildende der Altenpflege des Caritasverbandes Saar-Hochwald e.V. mit bestandener...

Programmänderung – Die Ähn un das Anner ersetzen S’Irenen am 15. Oktober in St. Ingbert

Am 15. Oktober hätten die S’Irenen gerne mit Euch in der St. Ingberter Stadthalle die Premiere ihrer Revue...