Verdacht auf Gewässerverschmutzung in Rohrbach

Foto: Florian Jung -Feuerwehr St. Ingbert

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert, mit den Löschbezirken Rohrbach und St. Ingbert-Mitte, rückte am Montagnachmittag, 06.01.2020, um 15:23 Uhr zu einem gemeldeten „Ölfilm auf Gewässer“ in die Rohrbacher Königswiesen aus. Auf dem Rohrbach stellten die Einsatzkräfte im Verlauf einen schimmernden Film (ähnlich einem Ölfilm) fest. Eine Ausbreitung war nicht erkennbar. Mit speziellen Tests konnten Öl und andere Schadstoffe ausgeschlossen werden.

Foto: Florian Jung -Feuerwehr St. Ingbert

Ob die Ursache natürlicher Art (Biofilm) oder ob es sich doch um einen eingeleiteten Stoff handelt untersucht derzeit das Landesamt für Umweltschutz.

Der Einsatz dauerte für die 14 ehrenamtlichen Einsatzkräfte ca. 1 ½ Stunden.

Letzte Nachrichten

Christdemokraten im Saarbrücker Westen wählen Andreas Neumüller zum neuen Bezirksvorsitzenden

Der Burbacher Stadtverordnete Andreas Neumüller wurde als neuer Vorsitzender der CDU im Stadtbezirk West gewählt und führt somit zukünftig den Zusammenschluss der...

CDU-Kreistagsfraktion: Wirtschaft und Gesundheitsversorgung im Fokus

Im Rahmen ihrer kreisweiten Sommertour waren verschiedene Mitglieder der CDU- Kreistagsfraktion rund um ihren Vorsitzenden Sebastian Brüßel und das Schiffweiler Kreistagsmitglied Michael...

Der Problemlöser: Ein Jahr Uwe Conradt

Ein Bekannter hatte vorgewarnt: "Der Uwe ist ein Arbeiter. Der packt die Dinge an". Auf dem Stuhl des Direktors der Landesmedienanstalt saßen...