Foto: Markus Zintel / Feuerwehr St. Ingbert

Personenrettung aus Obergeschoss

Die Feuerwehr St. Ingbert – Mitte wurde am Donnerstag Mittag durch den Rettungsdienst angefordert. Ein Patient musste aus dem 1. OG schonend gerettet werden. Aufgrund der Enge des Treppenraums entschieden sich die Einsatzkräfte für eine Rettung durch ein Fenster. Die Rettung über die Drehleiter verlief routinemäßig und zügig, so dass der Patient nach kurzer Zeit im Rettungswagen weitertransportiert werden konnte.
Die Feuerwehr war mit 14 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen circa 30 Minuten im Einsatz. Die Pirminiusstraße war während der Dauer des Einsatzes voll gesperrt.

Ein Anwohner wurde ebenfalls auf den Einsatz der Feuerwehr aufmerksam und spendierte kurzerhand eine Runde Getränke und Süßigkeiten. An dieser Stelle ein herzlicher Dank!

Meldung über Funken aus Kamin

Bereits am Dienstag Nachmittag teilte ein Anrufer aus der Hobelsstraße über den Notruf der Leitstelle mit, dass er Funken und ungewöhnliche Rauchentwicklung aus einem Kamin im Bereich der Blieskasteler Straße sieht. Daraufhin wurde der Löschbezirk St. Ingbert – Mitte alarmiert und fuhr die vermutete Adresse an. Da sich dort jedoch keine Anzeichen für einen Kaminbrand fanden wurde der Suchradius vergrößert und der Anrufer selbst aufgesucht. Im Endeffekt konnte die Einsatzstell in der Straße Auf der Meß ausgemacht werden. Es handelte sich jedoch glücklicherweise um kein Schadenereignis, sodass der Einsatz nach rund einer Stunde abgebrochen werden konnte.