Bürgermeister von Wadern und Nonnweiler: „Alle Ideen und Vorschläge müssen auf den Tisch“

Die Bürgermeister der Hochwaldkommunen Wadern und Nonnweiler, Jochen Kuttler und Franz Josef Barth, begrüßen nach wie vor das bundesweite Interessenbekundungsverfahren zur Nordsaarlandklinik. Den aktuellen Vorschlag der SPD-Landtagsfraktion, eine saarländische Lösung anzustreben, halten beide Verwaltungschefs für eine sinnvolle Ergänzung der intensiven Bemühungen, die medizinische Versorgung der Region auf neue, dauerhaft tragfähige Füße zu stellen. „Unser Interesse ist die langfristige Sicherung der Krankenhausversorgung in der Region. Hier müssen alle Akteure zusammenarbeiten“, so Franz Josef Barth und Jochen Kuttler übereinstimmend. 

Die Finanzierungsproblematik stellt sich bei Land, Kreisen und Kommunen gleichermaßen, sowohl was den Bau einer Klinik als auch was den späteren Betrieb angeht. Insofern werden sich, wenn denn eine saarländische Lösung angestrebt wird, alle Akteuren an einen Tisch setzen und konstruktive Lösungen suchen müssen. Was jetzt gebraucht wird, ist Kreativität statt Denkverbote. 

Sowohl die Stadt Wadern als auch die Gemeinde Nonnweiler stehen dazu, dass alle unterschiedlichen Modelle der Ausgestaltung auf den Tisch und dann in aller Offenheit auch diskutiert werden müssen. Insofern begrüßen beide Kommunen alle Vorschläge, die dazu beitragen, dass der Hochwald die Infrastruktur erhält, auf den die Menschen in der Region einen Anspruch haben. 

Letzte Nachrichten

Spektakulärer Verkehrsunfall auf der Autobahn Höhe Saarlouis

Saarlouis (ots) - Am Montag, den 26.10.20, gegen 12:00 Uhr befuhr ein LKW Fahrerdie BAB 620 in Fahrtrichtung Luxemburg, als sich in...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

39 neue bestätigte Coronafälle – 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 130 Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 39 neue Coronafälle (Stand...

Die QuattroPole-Städte verstärken ihr Zusammenwirken in schwierigen Zeiten

Gemeinsames Marketing für WirtschaftsstandortGemeinsame Abstimmung der KrisenstäbeGemeinsame Karte Fahrrad-Tourismus Die Oberbürgermeisterin und die Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz,...