Völklingen-Wehrden (ots) – Am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr kam es im 
Kaufland in Wehrden zu einem räuberischen Diebstahl. Ein 38-jähriger 
französischer Staatsangehöriger entwendete in der Spirituosenabteilung zunächst 
2 Flaschen Wodka, indem er diese unter seine Oberbekleidung steckte und den 
Markt verließ, ohne die Getränke zu bezahlen.  Im Anschluss begab er sich zu 
seinem auf dem Parkplatz abgestellten PKW und deponierte die Wodka-Flaschen im 
Fußraum der Beifahrerseite. Offensichtlich durch den Taterfolg motiviert begab 
sich der Mann erneut in den Markt und steckte sich wieder zwei Flaschen Wodka 
unter den Pulli und passierte erneut die Kassenzone, ohne zu bezahlen. Sein Pech
war, dass schon die Vortat von dem Ladendetektiv beobachtet worden war. Als 
dieser den Franzosen auf den Diebstahl ansprach, versuchte der 38-Jährige zu 
flüchten. Mit Hilfe eines weiteren Mitarbeiters des Marktes wollte der Detektiv 
den Dieb festhalten. Daraus entwickelte sich ein Gerangel, und der Mann wurde zu
Boden gebracht. Dabei ging eine Wodka-Flasche zu Bruch. Nur mit großer Mühe war 
es dem Ladendetektiv und dem Mitarbeiter des Marktes möglich, den Mann bis zum 
Eintreffen der Polizei festzuhalten. Dieser wurde vorläufig festgenommen und zur
PI Völklingen verbracht. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er 
wieder entlassen. Ein Strafverfahren wegen räuberischem Diebstahl wurde 
eingeleitet.