Auffinden von Betäubungsmitteln in Oberkirchen

Die Polizei informiert:

Freisen (ots) – Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verdachts des 
Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sind Beamte des Kriminaldienstes der PI St. Wendel am 28.02.2020 bei einer Wohnungsdurchsuchung in Oberkirchen fündig geworden. Diese Durchsuchung, bei der auch Diensthunde der Diensthundestaffel beteiligt waren, verlief erfolgreich. In der Wohnung konnten bei der Durchsuchung eine Reihe von verbotenen Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Bei den gefundenen Betäubungsmitteln handelt es sich hierbei teilweise um nicht geringe Mengen. Entsprechende Strafverfahren werden unter anderem gegen den Wohnungsinhaber betrieben.

Letzte Nachrichten

Spektakulärer Verkehrsunfall auf der Autobahn Höhe Saarlouis

Saarlouis (ots) - Am Montag, den 26.10.20, gegen 12:00 Uhr befuhr ein LKW Fahrerdie BAB 620 in Fahrtrichtung Luxemburg, als sich in...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

39 neue bestätigte Coronafälle – 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 130 Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 39 neue Coronafälle (Stand...

Die QuattroPole-Städte verstärken ihr Zusammenwirken in schwierigen Zeiten

Gemeinsames Marketing für WirtschaftsstandortGemeinsame Abstimmung der KrisenstäbeGemeinsame Karte Fahrrad-Tourismus Die Oberbürgermeisterin und die Oberbürgermeister der QuattroPole-Städte Luxemburg, Metz,...