AfD Bundesvorstand enthebt saarländischen Landesvorstand seines Amtes

Die saarländische AfD macht weiter Schlagzeilen. Wegen schwerwiegender Verstöße gegen die Grundsätze oder Ordnung der Partei wurde der amtierende Landesvorstand unter dem Quierschieder Josef Dörr abgesetzt. Vorerst hat ein Notverstand, den der Bundesvorstand einsetzen wird, das Sagen – bis es zu einer Neuwahl des Landesvorstandes gekommen ist.

Hier die kurze Nachricht der AfD im Bund:

„Der Landesvorstand des Landesverbandes Saarland wird mit sofortiger Wirkung gemäß § 8 Absatz 1 Buchstabe (a) der Bundessatzung wegen schwerwiegender Verstöße gegen die Grundsätze oder Ordnung der Partei seines Amtes enthoben.

Der Bundesvorstand wird beim zuständigen Schiedsgericht die Einsetzung eines Notvorstandes für den Landesverband Saarland, bestehend aus Stephan Protschka, Mitglied des Bundesvorstandes, Carsten Hütter, Mitglied des Bundesvorstandes, und Joachim Paul, Mitglied des Bundesvorstandes, beantragen.“

Letzte Nachrichten

Verkaufsoffener Sonntag am 11. Oktober 2020 in Homburg

Am 11. Oktober findet in Homburg ein verkaufsoffener Sonntag statt. Zahlreiche Geschäfte und Fachmärkte werden sich an diesem...

Unfallflucht mit erheblichem Sachschaden in Blieskastel

Blieskastel-Mitte (ots) - Am 28.09.2020 um 08:30 Uhr hat eine Fahrzeugführerinihren PKW (Audi, schwarz) auf dem Parkplatz an...

Aufgebrochener Pkw in Bildstock

Bildstock (ots) - Am 28. September 2020 wurde in der Zeit von 9:00 Uhr bis 19:00Uhr ein Pkw...