10.000 Anträge auf Soforthilfe des Landes

Auch am Wochenende wurde mit Hochdruck gearbeitet. Bis zu 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wirtschaftsministeriums bearbeiten die Anträge auf Kleinunternehmer-Soforthilfe. 10.000 Anträge waren auf das Zuschussprogramm des Landes eingegangen. Etwa 3.500 sind davon (Stand 6.4., 9 Uhr) bereits bewilligt und das Geld ist auf den Konten oder im Zahlungslauf. Dies entspricht etwa 15 Mio. Euro, die das saarländische Wirtschaftsministerium bereits ausgezahlt hat. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger: „Wir können mit der Soforthilfe nicht ausgleichen, was jetzt an Umsätzen verloren geht. Aber eine kleine finanzielle Brücke bauen für diejenigen, die in existenzieller Not sind.“ 

Seit 1.4. können Kleinunternehmer mit bis zu zehn Mitarbeitern zudem einen Antrag auf Soforthilfe der Bundesregierung stellen. Hier sind bislang noch einmal 5.000 Anträge eingegangen. Zudem bereitet das Wirtschaftsministerium Hilfen auch für mittelständische Unternehmen mit mehr als zehn Mitarbeitern vor. Rehlinger: „Wir stimmen uns eng mit der Bundesregierung ab, wie Lücken in der Unterstützung von Bund und Ländern ausgefüllt werden können. Über die konkrete Umsetzung sprechen wir innerhalb der Landesregierung.“

Letzte Nachrichten

Coronaeinschränkungen verschärft: Maskenpflicht wird verlängert

Wie im Vorfeld schon durchgesickert war, werden die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verlängert und zusätzlich verschärft. Wesentliche Punkte dabei sind: Verlängerung der Einschränkungen bis...

Corona: 201 Neuinfektionen im Saarland

Zahl der mit COVID-19 Infizierten steigt im Saarland auf insgesamt 12.140 – Weitere Fälle in der Testung -       Zahl der Verstorbenen steigt landesweit auf 272 -       Zahl der...

Saarlouis: Kulturhalle macht wieder auf

Eingefordertes Zweitgutachten macht Öffnung der größten Halle in Saarlouis möglich  Seit über zwei Jahren steht die Kulturhalle leer. Im Herbst 2018 wurde die Rodener Kulturhalle,...