Ein Verletzter bei Unfall auf L250 zwischen St. Ingbert und Dudweiler

Die Polizei informiert:

Regionalverband Saarbrücken (ots) – In der Nacht zum 6. Juli 2020 kam es auf der L 250 zwischen St. Ingbert und Dudweiler zu einem Verkehrsunfall. Der verantwortliche Fahrzeugführer verlor aufgrund seiner Alkoholisierung und der nicht angepassten Geschwindigkeit in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr mit der Front in den dortigen Straßengraben und wurde durch die Wucht des Anstoßes wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Der Fahrer wurde hierbei verletzt. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Weitere Beschädigungen wurden an verschieden Verkehrseinrichtungen festgestellt. Die L 250 musste für die Unfallaufnahme ca. 90 Minuten gesperrt werden. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde gegen den 25-jährigen Fahrzeugführer eingeleitet.

Letzte Nachrichten

Historischer Sieg des 1. FC Saarbrücken bei Ludwigsparkpremiere

Es fühlte sich wie eine dieser unfassbaren Pokalbegegnungen an, welche der FCS in der vergangenen Saison so glanzvoll bestritten hat. Das erste...

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

Kein neuer bestätigter Krankheitsfall – Kurs-Quarantänen am Ludwigsgymnasium Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute keinen neuen Coronafall – der...

Innenminister Klaus Bouillon beim länderübergreifenden Sicherheitstag in der Grenzregion

Großkontrolle in der Grenzregion! Innenminister Klaus Bouillon war beim länderübergreifenden Sicherheitstag zur "Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum“, in Großrosseln-Naßweiler machte er...