Erich Kipper und das Lächeln

DER RÖMER ‚ CARPE DIEM  ‚SPRACH,
VOR KNAPP ZWEI TAUSEND JAHREN SCHON,
MAN DENKT SO SELTEN DRÜBER NACH :
GENIEẞ‘ DEN TAG ALS LEBENSLOHN.
SICH ZU ÄRGERN KANN PASSIEREN,
DOCH ALLZU HÄUFIG BRINGT‘S VERDRUSS,
DIE LAUNE SICH ZU DEMOLIEREN,
IST SCHLIMMER ALS EIN REGENGUSS.
WOMIT WIR SCHON BEIM WETTER WÄREN,
DAS WIR EH NICHT ÄNDERN KÖNNEN,
EIN GROLL SOLLT‘ NICHT SO LANGE GÄREN,
MAN SOLLTE SICH EIN LÄCHELN GÖNNEN.
VIELLEICHT EIN MUNDSCHUTZ-FREIES LÄCHELN,
DAS AUCH EIN GEGENÜBER SIEHT,
NETTE BLICKE RÜBER FÄCHELN,
GILT ALS LEBENSZEIT – KREDIT.
LEB‘ DEN TAG ALS WÄR’S DER LETZTE,
HOL‘ DAS BESTE AUS DIR RAUS, 
SEI DABEI NICHT DER GEHETZTE,
ENTSCHLEUNIGUNG VERDIENT APPLAUS‼️

Mehr von Erich Kipper können Sie hier bestellen:

Letzte Nachrichten

St. Ingbert: Verkehrsunfallflucht In der Laabdell

St. Ingbert-Mitte (ots) - In der Zeit vom 22.09.2020, 17 Uhr, bis zum23.09.2020, um 14:30 Uhr, stand der...

Friedens-Netz-Saar erinnerte an die Atombombenabwürfe

Ein Beitrag von Lothar Ranta Saarbrücken. Der 6. August 1945 ist kein guter Tag in der Weltgeschichte. 2020 jährt...

28jährige aus Püttlingen vermisst

Wo ist Aline Schmitt? - Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung Püttlingen (ots) - Gesucht wird nach...